Clemens Meyer

Foto: Gaby Gerster
Clemens Meyer, geboren 1977 in Halle / Saale, lebt in Leipzig. 2006 erschien sein Debütroman Als wir träumten, es folgten Die Nacht, die Lichter. Stories(2008), Gewalten. Ein Tagebuch(2010) und der Roman Im Stein (2013). Für sein Werk erhielt Clemens Meyer zahlreiche Preise, darunter den Preis der Leipziger Buchmesse. Im Stein stand auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis und wurde mit dem Bremer Literaturpreis ausgezeichnet. Als wir träumten wurde 2015 von Andreas Dresen für das Kino verfilmt und lief im Wettbewerb der Biennale.
Im Sommer 2015 hielt Clemens Meyer die Frankfurter Poetikvorlesungen unter dem Titel: Der Untergang der Äkschn GmbH. In Zusammenarbeit mit Thomas Stuber verfasst Meyer ebenfalls Drehbücher. Ihre Filmadaption von Clemens Meyers Erzählung In den Gängen wurde mit dem Deutschen Drehbuchpreis 2015 ausgezeichnet.

Theaterstücke

Clemens Meyer
Als wir träumten
Leipziger Osten, Anfang der 90er Jahre. Daniel, Mark, Rico, Pitbull, Paul und ... mehr
» merken
JT
Clemens Meyer
Die Nacht, die Lichter
7 D, 13 H
Er setzt alles auf eine Karte, der Hundebesitzer, der auf der Rennbahn sein Geld ... mehr
» merken

Filmographie

2017
Tatort: der Angriff
mit Thomas Stuber
R: Thomas Stuber
P: HR, Jörg Himstedt
2015
In den Gängen
mit Thomas Stuber
Kinofilm nach seiner gleichnamigen Kurzgeschichte
P: Sommerhaus Filmproduktion

Journal

Clemens Meyer

hr dreht neuen Tukur-Tatort nach einem Drehbuch von Clemens Meyer und Thomas Stuber für das Erste

10.08.2018
Unter dem Arbeitstitel „Der Angriff“ dreht der Hessische Rundfunk (hr) vom 9. August bis 13. September in Frankfurt und Friedberg einen neuen Tatort mit Ulrich Tukur. Regie führt Thomas Stuber, bei dessen preisgekrönten Kinofilmen „Herbert“ und „In den Gängen“ der hr Koproduzent war. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Clemens Meyer und Thomas Stuber.   Irgendwo an der Peripherie zwischen Frankfurt und Offenbach steht eine alte, ... mehr

Clemens Meyer

Clemens Meyer wird 45. Stadtschreiber von Bergen-Enkheim

11.06.2018
Clemens Meyer wird der 45. Stadtschreiber von Bergen-Enkheim und folgt somit Wolfgang Koeppen, Herta Müller, Wolfgang Hilbig, Ulrich Peltzer, Ruth Schweikert …   „Clemens Meyer … gehört zu den prägenden Stimmen der deutschen Gegenwartsliteratur. Er schreibt Geschichten, Romane aus unserer Zeit, so zerrissen wie unser Leben, so düster wie die Welt, so schön wie die schönsten Hoffnungen. Ihn interessiert nach eigener Aussage das Stille, das ... mehr

Clemens Meyer

Kinostart von IN DEN GÄNGEN nach einer Kurzgeschichte von Clemens Meyer

23.05.2018
IN DEN GÄNGEN nach der gleichnamigen Kurzgeschichte von Clemens Meyer kommt am 24.05.2018 in die deutschen Kinos. Gemeinsam mit Regisseur Thomas Stuber hat Clemens Meyer das Drehbuch verfasst. Franz Rogowski erhielt für seine überzeugende Darstellung des Christian, der in einem Großmarkt Regale bestückt und sich in Marion aus der Süßwarenabteilung verliebt, den deutschen Filmpreis. Der Film war für ingesamt vier Kategorien nominiert, u.a. für ... mehr

Clemens Meyer

IN DEN GÄNGEN - Deutscher Filmpreis LOLA und US-Distribution

03.05.2018
Für seine Hauptrolle in dem Spielfilm IN DEN GÄNGEN wurde der Schauspieler Franz Rogowski in Berlin als "Bester Hauptdarsteller" mit dem renommierten Deutschen Filmpreis LOLA ausgezeichnet.   IN DEN GÄNGEN basiert auf einer Kurzgeschichte von Clemens Meyer, der als Co-Autor das Drehbuch schrieb. Der Film ist eine Produktion der Sommerhaus Filmproduktion in Koproduktion mit dem MDR, ... mehr

Clemens Meyer

Nominiert für den Deutschen Filmpreis 2018 – IN DEN GÄNGEN nach einer Kurzgeschichte von Clemens Meyer

23.03.2018
"Man sucht ja als Schauspieler immer nach dem Wahrhaftigen. Und ich muss sagen, eine Tonne Bier mit einem Gabelstapler zu transportieren, ist unheimlich wahrhaftig." Der Schauspieler Franz Rogowski über IN DEN ... mehr

Clemens Meyer

Berlinale: Begeisterte erste Kritiken für den Film IN DEN GÄNGEN nach einer Kurzgeschichte von Clemens Meyer

26.02.2018
Am letzten Tag des zweiwöchigen Berlinale-Wettbewerbs feierte IN DEN GÄNGEN von Thomas Stuber, nach einer Kurzgeschichte von Clemens Meyer (Drehbuch Clemens Meyer und Thomas Stuber), seine Weltpremiere im vollbesetzten Berlinale-Palast. Das Premierenpublikum belohnte die anrührende und poetische Liebesgeschichte -  in den Hauptrollen Sandra Hüller und der als Berlinale "Shooting Star" ausgezeichnete Franz Rogowski - mit einem langanhaltenden, ... mehr

Clemens Meyer

IN DEN GÄNGEN wird im Rahmen der 68. Internationalen Filmfestspiele in Berlin gezeigt

09.01.2018
Mit IN DEN GÄNGEN wird ein weiterer Kinofilm basierend auf einem Werk von Clemens Meyer seine Weltpremiere im Rahmen des internationalen Wettbewerbs der Berlinale erleben. Der Autor war bereits 2015 mit der Verfilmung von  ALS WIR TRÄUMTEN in Berlin vertreten. Gemeinsam mit Thomas Stuber, der die Regie führte, hat Clemens Meyer diesmal auch das ... mehr

Clemens Meyer

TATORT: DER ANGRIFF von Clemens Meyer und Thomas Stuber

15.08.2017
Gemeinsam mit Thomas Stuber schreibt Clemens Meyer das Drehbuch zu einem neuen TATORT: Der Angriff mit  LKA-Ermittler Felix Murot, dargestellt von Ulrich Tukur. Es produziert der Hessische Rundfunk, gedreht wird im August 2018 in Frankfurt am Main. mehr

Clemens Meyer

Neues Filmprojekt - IN DEN GÄNGEN nach der Erzählung von Clemens Meyer

06.12.2016
Das von Clemens Meyer und Thomas Stuber geschriebene Drehbuch IN DEN GÄNGEN nach der Erzählung von Clemens Meyer (Deutscher Drehbuchpreis für das beste noch nicht verfilmte Drehbuch 2015) wird  2016/2017 als Kinofilm unter der Regie von Thomas Stuber realisiert.  IN DEN GÄNGEN erzählt die Geschichte von Christian (Franz Rogowski), der seinen Job auf dem Bau verloren hat und nun in einem Großmarkt in der Warenverräumung ... mehr

Clemens Meyer

Silberne LOLA in der Kategorie "Bester Spielfilm" für den Film HERBERT (Drehbuch: Clemens Meyer und Thomas Stuber)

03.06.2016
Der Film HERBERT wurde mit der Silbernen LOLA in der Kategorie "Bester Spielfilm" ausgezeichnet. Für das Drehbuch zeichnen sich Clemens Meyer und Thomas Stuber verantwortlich. Stuber führte ebenfalls Regie. ... mehr