Pressemitteilung: S. Fischer Theater & Medien erhält neue Struktur und eine neue Verlagsleitung

S. Fischer Theater & Medien erhält ab 1. Juli 2018 eine neue Struktur​. Die neu gegründete “Agentur für Film und Fernsehen” wird ihre Arbeit in Berlin aufnehmen. Uwe B. Carstensen, seit 1990 Verlagsleiter von S. Fischer Theater & Medien, wird diese Agentur leiten und gemeinsam mit Regine Eckel für den Verkauf und die Verwertung von Filmstoffen zuständig sein. Der neu definierte Bereich “Theater & Audio” bleibt im Verlagshaus am Standort Frankfurt am Main. Als Doppelspitze übernehmen Friederike Emmerling und Bettina Walther die Verlagsleitung von “Theater & Audio”.

 

Der Verkauf und Vertrieb von Theater-, Film- und Audiorechten hat große Tradition bei den S. Fischer Verlagen. Vor allem mit Theaterstücken begann Samuel Fischer ab 1886 sein Verlagsprogramm aufzubauen - 1904 wurde die Theaterabteilung des S. Fischer Verlags gegründet, die sich systematisch mit dem Vertrieb der Bühnenrechte beschäftigte und als Keimzelle des heutigen Verlagsbereichs angesehen werden kann.

 

Friederike Emmerling, geboren 1974, kam 2002 nach einem Studium der Theater- und Literaturwissenschaft als Lektorin zu S. Fischer Theater & Medien, wo sie u.a. für den Auf- und Ausbau der deutschsprachigen Dramatik zuständig war. Sie übernahm 2011 gemeinsam mit Bettina Walther die Stellvertretung von Uwe B. Carstensen.

 


Bettina Walther, geboren 1970, seit 2003 bei S. Fischer Theater & Medien, studierte Germanistik und Geschichte. Das Theaterverlagswesen lernte sie beim Hunzinger Bühnenverlag kennen, bevor sie in die Dramaturgie ans Staatstheater Mainz wechselte. Bei S. Fischer arbeitete sie bisher als Lektorin und war u.a. für den Rechteeinkauf sowie das Agenturgeschäft zuständig.


schließen