| 


Martin Rosefeldt
 

 

Martin Rosefeldt wurde 1964 in München geboren. Er hat dort Germanistik, Politik- und Rechtswissenschaften studiert und war im Anschluss Stipendiat am Institut d` Etudes Politiques in Paris, wo er zwei Jahre lebte. Nach Ende seiner Ausbildung war er zunächst als Lektor und dramaturgischer Berater für verschiedene Filmproduktionen und Fernsehsender tätig, bevor er selbst mit dem Drehbuchschreiben begann. Seit 1996 arbeitet er als freier Autor und Redakteur bei Nachrichten- und Kultursendungen, u.a. in der Themenabend-Redaktion von ARTE, und absolvierte daneben die Schreibschule an der Internationalen Filmschule Köln. 2002 leitete er in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut und dem Centro Cultural de Espana ein Drehbuchseminar in Santiago de Chile und erhielt anschließend einen Lehrauftrag für Kreatives Drehbuchschreiben an der Humboldt-Universität/Berlin. Martin Rosefeldt lebt in Berlin.

Theaterstücke:
Drehbücher (Auswahl):
TATORT: Zentaur
mit Natascha Bub
Exposé
P: Eikon Media für rbb
Bloch: Die Lavendelkönigin
mit Ingo Haeb
Drehbuch für TV-Film
R: Michael Verhoeven
P: WDR
Harry Fuchs
mit Natascha Bub
Pilot für TV-Serie
P: Eikon Media

In Entwicklung
So auf Erden
mit Pia Marais
Drehbuch für TV-Film
R: Till Endemann
P: Eikon Media für SWR
Polizeiruf 110: Aquarius
mit Edward Berger
R: Edward Berger
P: filmpool für NDR
1973
Drehbuch für Kinofilm
R: Pia Marais
P: Rommel Film

In Entwicklung
Der Ameisenfeind
mit Stefan Valentin
nach dem gleichnamigen Roman von Stefan Valentin
R: Rainer Kaufmann
P: naked eye filmproduction
Polly Blue Eyes
mit Karin Laudenbach & Boris Naujoks
Drehbuch für Kinofilm
R: Tomy Wigand
P: Equinox Filmproduktion
Die Nacht singt ihre Lieder
mit Romuald Karmakar
Drehbuch nach dem gleichnamigen Theaterstück von Jon Fosse
R: Romuald Karmakar
P: Pantera Film
.