| 


Vergrabenes Kind
(Buried Child)
Stück in 3 Akten (Neufassung)
Deutsch von Christiane von von Wahlert
2 D, 5 H, 1 Dek
Es ist nicht einfach, die einzige Bewahrerin der Familienwerte zu sein wie Halie, die Matriarchin auf der Farm in Illinois in Sam Shepards Vergrabenes Kind. Alles fällt auseinander, sobald sie zur Tür hinausgeht. Eines Tages kommt sie von einem Mittagessen mit Pastor Dewis zurück und findet eine junge Frau in hautengen Jeans vor, eine völlig Fremde, die das Haus in Besitz genommen zu haben scheint. Die Schlampe macht gerade eine Bouillon für den alten kranken Dodge, Halies trunk- und streitsüchtigen, ungewaschenen Ehemann. Und das ist nicht alles: Tilden, der schwerfällige, nicht mehr junge Sohn von Dodge und Halie, ist verschwunden, und außerdem hat irgendjemand ihrem anderen Sohn Bradley sein Holzbein weggenommen und ihn wütend auf dem Sofa liegen gelassen.
Immer anständig, wenn auch ein wenig beschwipst, fragt Halie den Pastor, wie sie als Christin jetzt handeln soll. Nach ein paar stärkenden Schlücken aus Pastor Dewis' Flachmann, fängt sie an, Befehle zu geben. ... Auf Dodges Enthüllung des Familiengeheimnisses, das den schrecklichen, den zerstörerischen Kern des Stückes bildet, ist sie allerdings nicht gefasst.

Diese vom Autor neu bearbeitete Fassung des Stückes, das 1979 den Pulitzer Preis gewann, wurde 1995 von Gary Sinise für die Steppenwolf Theatre Company inszeniert. Die Produktion wurde zuerst mit großem Erfolg in Chicago gezeigt, bevor sie im April 1996 am Brooks Atkinson Theatre am Broadway, New York, Premiere hatte und fünf Tony-Nominierungen erhielt.
Uraufführung:
der Neufassung: Herbst 1995 | Steppenwolf Theatre Company, Chicago
Regie: Gary Sinise
.