Robert Bolt & Konstantin Küspert

Neu im Programm: Der Märchenklassiker DER KLEINE DICKE RITTER von Robert Bolt in einer Neuübersetzung des preisgekrönten Dramatikers Konstantin Küspert

Neu im Programm: Der Märchenklassiker DER KLEINE DICKE RITTER von Robert Bolt in einer Neuübersetzung des preisgekrönten Dramatikers Konstantin Küspert

Der Dramatiker und Dramaturg Konstantin Küspert übersetzte Robert Bolts schwarzhumorigen Kindertheater-Klassiker »The Thwarting of Baron Bolligrew« / DER KLEINE DICKE RITTER für das Schauspiel Frankfurt neu. Ihm ist eine sprachliche Neuinterpretation des Stoffes gelungen, ohne sich inhaltlich vom Original zu entfernen. Präzise geht er auf die idiomatischen Eigenarten des Ursprungstextes ein und verleiht Robert Bolts aberwitzigen Dialogen und absurden Figuren neuen Glanz. Robert Bolts Märchenkomödie ist ein irrer Ritterspaß à la Monty Pythons DIE RITTER DER KOKUSNUSS, die u.a. durch eine Adaption der Augsburger Puppenkiste bekannt wurde. Die Uraufführung der Neuübersetzung findet am 19. November im Schauspiel Frankfurt statt. Nähere Informationen zur Produktion finden Sie hier

 

Auf den Bulligrob-Inseln geht das Grauen um! Der korrupte Baron Bulligrob – ein Tyrann und Fiesling wie er im Buche steht – drangsaliert die Inselbewohner. Dabei steht ihm sein treudoofer Gefährte “Edelknecht” Schwarzherz stets zur Seite. Und dann gibt es zu allem Überfluss auch noch einen blutrünstigen Drachen, der nach Frischfleisch Ausschau hält und nur eines kennt – HUNGER! Nein, dieses Inselvolk ist wahrlich nicht zu beneiden. Wie gut, dass der ebenso rundliche wie moralisch integre Ritter Länglich von Länglich per königlichem Dekret auf die abgelegenen Bulligrob-Inseln geschickt wird, um dem dortigen Baron das Handwerk zu legen. Dabei helfen ihm sein scharfer Verstand, sein gutes Herz und viele Unterstützer vor Ort. Doch wird der edle Recke Länglich von Länglich seine Mission erfüllen und sich gegen böse Zaubermeister, korrupte Barone und gierige Drachen behaupten können?! 

 


zurück zum Journal