Yade Yasemin Önder

Die Worte gehören uns
Für Kinder ab 10 Jahren
1 D, 2 H
frei zur UA
Lale ist fast zehn und kann Mamas Sprache nicht. Sie hat mit ihrem Bruder Lilo geübt. Die Verben und die Nomen. Die Zahlen und die Zeiten. Sogar Mamas Lieblingslied. Aber die Worte wollen nicht in Lales Kopf. Lale und Lilo wohnen zusammen mit Mama und Papa irgendwo in Deutschland. Früher hat Mama als Journalistin in Istanbul und Ankara gearbeitet. Doch jetzt darf Mama nicht mehr schreiben. Papa geht in letzter Zeit oft an die Decke. Wenn er sich mit Lilo in die Haare kriegt. Wenn Mama sich heimlich in ihre Notizen vertieft. Dann herrscht eisiges Schweigen. Das machen sie sehr oft in letzter Zeit. Schweigen – jeder für sich allein. Bis Mama spurlos verschwindet! Kurzentschlossen machen sich Lale und Lilo auf, um nach ihr zu suchen. Die beiden durchqueren ein Meer aus Buchstaben und Worten, fliegen sogar mit ihrer zum Leben erwachten Wohnzimmercouch quer über Europa. Ob sie Mama jemals wieder finden?

Yade Önder verwebt in diesem Stück Fragen nach (Sprach-)Identität, Generationskonflikten und Heimat mit gesellschaftspolitischen Themen wie Pressefreiheit und Aktivismus. Die Grenzen zwischen Türkisch und Deutsch sind in diesem Text fließend und ermöglichen einen poetischen Zugriff auf die Sprachen, die uns in unserer alltäglichen Weltwahrnehmung prägen – auf die Worte, die jedem von uns gehören.
JT

Journal

Caren Jeß & Yade Yasemin Önder & Ewald Palmetshofer & Falk Richter

Rückblick Heidelberger Stückemarkt & Mülheimer Theatertage: geballte Dramapower!

25.05.2020
2020 versprach ein dramatisch außergewöhnliches Jahr für Fischer zu werden. In Heidelberg mit Yade Önder und in Mülheim mit Caren Jeß, Ewald Palmetshofer und Falk Richter traten vier völlig unterschiedliche und gleichzeitig beeindruckend eigensinnige Autor*innen ins Rampenlicht der Festivals. Was haben wir uns gefreut. Und dann kam alles völlig anders.   Mit ihrem deutsch-türkischen Jugendstück ... mehr

Yade Yasemin Önder

Heidelberger Stückemarkt: Yade Önder ist mit Ihrem Kindertheaterstück "BU SÖZLER BIZIM - DIE WORTE GEHÖREN UNS" für den Autor*innenpreis 2020 nominiert

27.02.2020
Herzlichen Glückwunsch an Yade Yasemin Önder! Mit ihrem Theaterstück "Bu sözler bizim - Die Worte gehören uns" wurde sie zum Autor*innenwettbewerb des Heidelberger Stückemarkts 2020 eingeladen. Aus 107 Einsendungen hat das Festivalteam insgesamt sechs Theaterautor*innen ausgewählt, die im Rahmen des Festivals um den renommierten Dramatikpreis konkurrieren.   Yade Önder verwebt in ihrem Stück Fragen nach (Sprach-)Identität, ... mehr

Kritiken

Die Worte gehören uns

Stückporträt Heidelberger Stückemarkt

Surreal verspielte Sprachspiel-Erfindungen entwickelt der Text, Bilder voller kindlicher Phantastik. Buchstaben, Wörter, Sätze fliegen durch die Luft, tauchen unter, werden gerettet, versteckt oder prasseln wie Munition. Önder schöpft szenisch aus dem Vollen, erfindet Begegnungen mit Sprache, in denen bestes Regie-Futter steckt.