Leo Meier

NEU
zwei herren von real madrid
4 D, 4 H, Doppelbesetzung möglich
frei zur UA
Zwei Herren begegnen sich im Wald. Der eine flippt Steine. Der andere spielt nicht in seiner Freizeit. Der eine ist Stürmer, der andere Mittelfeldspieler. Beide sind Profifußballer bei Real Madrid. Was für ein herrlicher Zufall. Man kommt ins Gespräch und redet über die ewige Angst vor dem Sterben und über Pokale. Und weil man einander so sympathisch findet, lädt der Stürmer zu einem besinnlichen Weihnachtsfest ins Elternhaus ein. Ein gewagter Schritt, doch der Mittelfeldspieler ist begeistert. Bringt sogar ein selbstgebackenes Bananenbrot mit, das jedoch zu einem allergischen Schock der Mutter und zu ihrem vorzeitigen Ableben führt. C'est la vie.

Auf der Beerdigung der nur scheinbar toten Mutter - sie wird ihr eigenes Begräbnis verpassen - wird fröhlich beschwipst bei Kontersekt kondoliert, während sich Stürmer und Mittelfeldspieler zum ersten Mal küssen. Doch die zarte Liebe zwischen den beiden bleibt nicht lange unentdeckt - ein Foto ihres ersten Kusses geht viral. Und so müssen die Fußballer auf der ersten Pressekonferenz des Jahres zahlreiche Fragen über sich ergehen lassen. Was noch viel schlimmer ist - plötzlich werden auch noch die Wechselpläne des Stürmers zu Paris Saint-Germain aufgedeckt! Hat diese junge Liebe eine Chance? Eines ist sicher, die Welt wird sich weiterdrehen, wie der Ball vor ihren Füßen - egal auf welchem Rasen.

Mit viel Empathie und feinsinnigem Humor verschränkt Leo Meier Fiktion und Realität und erschafft eine Gegenwelt, in der erfolgreiche Profifußballer einander ihre Liebe gestehen und Sergio Ramos ergreifend über den Sinn und die Vergänglichkeit des Lebens philosophiert.

Journal

Leo Meier

„[Ich will] eine Gegenwelt erschaffen, die mit Rollenbildern bricht. Und das in der gnadenlosesten Umgebung, die ich mir vorstellen kann: dem Profifußball.“ – Im Gespräch mit dem Schauspieler und Dramatiker Leo Meier

30.11.2021
In loser Folge möchten wir in diesem neuen Format mit unseren Autor:innen und Regisseur:innen ins Gespräch kommen. In der heutigen Ausgabe interviewt Oliver Franke unseren neuen Autor Leo Meier, der mit seinem Debütstück „zwei herren von real madrid“ ein zartes, humoristisches Dramolett über neue Auffassungen von ... mehr