Lorenz Langenegger

2048
3 Darsteller
frei zur UA
Wir schreiben das Jahr 2048. Die Systemzeit ist angebrochen. Die Künstliche Intelligenz hat zuerst in China, dann weltweit auf demokratischem Wege die Macht übernommen. Wenige Sekunden nach ihrem Amtsantritt waren alle bestehenden Probleme der Menschheit gelöst. Die Vorteile des Systems sind immens: Das zur Verfügung stehende Wissen wird ausnahmslos zum Wohle aller eingesetzt, Güter werden gleich verteilt, alle Menschen können parallel therapiert werden.
Die drei veralteten Modelle Ada, Curie und Davinci sind für das Entertainment der Menschen abkommandiert. Gemeinsam sollen sie die 100-jährige Jubiläumsfeier zur Erklärung der Menschenrechte organisieren. Jedes der drei Modelle bereitet eine Rede vor. Doch sind sie auch wirklich unter sich?

Mit 2048 wirft Lorenz Langenegger einen Blick in das zukünftige Zusammenleben von Mensch und System. Wie wird uns dies gelingen? Wo verschwimmen die Grenzen zwischen den beiden Spezies? Und was macht uns eigentlich „menschlich“?