Stefan Schütz

Die nackte Insel
1 D, 3 H
frei zur UA
Roman und Sofia erwachen allein auf einer kleinen einsamen Insel. Das Letzte, woran sie sich erinnern, ist das Verhör und die Folter durch das Regime in Belarus, nachdem ihr angeblich geplanter Anschlag auf Minsk verhindert wurde. Wie sind sie hier gelandet und durch wen? Aber was Roman noch viel dringlicher interessiert, ist dieser Ort real oder nur ein Hirngespinst, und ihre Körper befinden sich weiterhin in einem Betonkeller. Eingesperrt sind sie so oder so. Während Sofia versucht, die gewonnene Zweisamkeit zu nutzen, grübelt Roman Sandkörner zählend weiter. Als die zwei Gestalten Luka und sein Lakaie Durak auftauchen und behaupten, mit dem Ballon genau über der Insel abgestürzt zu sein, kommt eine neue Dynamik ins Spiel.
Ausgehend von der Machtdemonstration des Diktators Lukaschenko im Mai 2021, entspinnt Stefan Schütz den fiktionalen Hausarrest des Aktivisten Roman Protassewitsch und seiner Freundin Sofia. Sie waren an Bord einer Passagiermaschine Richtung Vilnius, welche Lukaschenko mittels Militär zur Landung in Minsk zwang, um sie festzunehmen. Wem können die beiden noch trauen? Was ist echt und was Fiktion?