Nuran David Calis

DRAMA @ HOME Mikrodramen: DER ROMAN

 

Du musst deinen Roman zu Ende schreiben

 

- Ja

 

Dafür haben die Menschen jetzt Zeit, niemand geht raus, alle müssen drin bleiben, lesen

 

- Das stimmt, ich fang gleich morgen an

 

Ja, mach das

 

- Bin schon auf einem guten Weg, erste Fassung liegt vor, die Struktur steht, der Aufbau, der Schluss, der Anfang, der Titel gefällt mir noch nicht, aber das kann der Verlag entscheiden

 

Klingt gut, habe jetzt schon Lust, es zu lesen

 

- Ich könnte dann in der Früh aufstehen, so um 5 oder um 4, bevor die Kinder wach werden

 

Melly ist 2, sie wird das merken, wenn du nicht da liegst

 

- Dann fang ich an, wenn du Ella beschulst, zwischen 9 bis 12?! 2 Stunden reichen

 

Und was ist mit Melly? Sie darf nicht zu den Großeltern

 

- Nach dem Mittagessen, wenn Melly schläft, könnte ich,

 

Dann will Ella mal kurz raus, ich muss den morgigen Lerntag mit der Klassenlehrerin besprechen...

 

- Aber danach? Wenn ich mit Ella wieder da bin

 

Melly ist dann wach und die Autorin aus Kiew ruft an, wir wollen Ende des Monats den Antrag für die ukrainische Filmförderung fertig haben

 

- Ok, danach

 

Melly kann nicht den ganze Tag zuhause sein, sie muss auch mal mit uns allen ums Haus

 

- Dann heute Abend, wenn die Kinder schlafen

 

Aber ich will auch Zeit mit dir verbringen, wir sind nie alleine, wenigstens eine Folge unserer Serie, dann geh ich ins Bett und du kannst dich an den Roman setzen

 

- Wenn ich die Kraft dann noch finde

 

Dann komm mit schlafen, mit dir neben mir schlafe ich eh besser ein

 

© Rechte liegen bei dem Autor

Pro Tag wird ein Mikrodrama veröffentlicht. Auf unserer Website befinden sich die vollständigen Stücke zur Ansicht. Einen kleinen Vorgeschmack bieten die "Teaser" auf Instagram und Twitter. Gerne senden wir aber auch pdf-Dateien zu; einfach theater@fischerverlage.de anschreiben. Wir freuen uns über alle Filme, Bilder, Dokumentationen dieses dramatischen Experiments, die mit uns geteilt werden. #dasdramaverbindet #dasdramalebt #dankanalle


zurück zum Journal