Björn SC Deigner

Ein Kommentar anlässlich keiner Uraufführung: Das Theater und seine Texte und Warum das Theater die Verantwortung einer Uraufführung ernst nehmen muss

Eine Betrachtung von Friederike Emmerling aus Anlass keiner Uraufführung von IN STANNIOLPAPIER von Björn SC Deigner am Deutschen Theater Berlin in der Regie und in der Fassung von Sebastian Hartmann   1) Ein Theatertext wird für das ihm genuine Medium Theater geschrieben. Er wird für das Theater geschrieben, weil er ein Teil des zu entstehenden Zusammenspiels ... mehr

Video

WELT / BÜHNE im Marstall: Maria Milisavljevics neues Stück AUF EWIG UNSER GESTERN wird uraufgeführt

Ein Haus am Grenzfluss. Eine Tür, die immer zu ist, und Personen, die dort schon immer waren und ewig sein werden. Maria Milisavljević fordert mit ihrem polyphonen Theaterstück die Geister einer bayerischen Familie heraus. Damals wie heute steht draußen „die Welt in Brand“. Drinnen überlagern sich die Stimmen der Vergangenheit und die Ängste von Generationen. Erzählungen, Briefe und Lieder schichten sich übereinander und wer, wie die "Kleine", ... mehr

Björn SC Deigner

Björn SC Deigner ist mit seinem Theaterstück IN STANNIOLPAPIER zu den Autorentheatertagen am Deutschen Theater in Berlin eingeladen

IN STANNIOLPAPIER heißt das Stück von Autor und Musiker Björn SC Deigner, welches zu den drei ausgewählten Stücken gehört, die am 22. Juni in der Langen Nacht der Autor_innen am Deutschen Theater in Berlin gezeigt werden. Für das ... mehr

Video

Neu im Programm: TRÄUM WEITER von Nesrin Şamdereli

Die Dortmunderin Nesrin Şamdereli, als Drehbuchautorin von „Almanya – Willkommen in Deutschland“ bekannt geworden, hat nun ihr erstes Theaterstück geschrieben. Wie in ihren Drehbüchern und Filmen bringt sie auch hier mit entlarvendem Humor nicht nur die Absurditäten und Herausforderungen unserer interkulturellen Gesellschaft auf den berührenden Punkt, sondern leuchtet dabei auch die tragischen Verkorkstheiten zwischenmenschlicher Beziehungen aus. So ... mehr

Albert Ostermaier

Uraufführung: DIE VERLORENE OPER. RUHREPOS. Ein Projekt von Thorleifur Örn Arnarsson und Albert Ostermaier

© Katrin Ribbe
Im Rahmen der Ruhrfestspiele Recklinghausen wird DIE VERLORENE OPER. RUHREPOS. - ein Projekt von Thorleifur Örn Arnarsson und Albert Ostermaier - am 13.06.2018 uraufgeführt. Es spielen Jakob Benkhofer, Katja Gaudard, Maximilian Grünewald, Mathias Max Herrmann, Bettina ... mehr

Pressemitteilung: S. Fischer Theater & Medien erhält neue Struktur und eine neue Verlagsleitung

S. Fischer Theater & Medien erhält ab 1. Juli 2018 eine neue Struktur​. Die neu gegründete “Agentur für Film und Fernsehen” wird ihre Arbeit in Berlin aufnehmen. Uwe B. Carstensen, seit 1990 Verlagsleiter von S. Fischer Theater & Medien, wird diese Agentur leiten und gemeinsam mit Regine Eckel für den Verkauf und die Verwertung von Filmstoffen zuständig sein. Der neu definierte Bereich “Theater & Audio” bleibt im Verlagshaus am ... mehr

Edward Albee & Tony Kushner

TONY AWARDS 2018: ENGEL IN AMERIKA und DREI GROSSE FRAUEN gewinnen in zahlreichen Kategorien

Robert DeNiros bereits jetzt in die Annalen der Medien-Historie eingegangene "F**k Trump"-Rede, neueste Haute-Couture-Entgleisungen und allerlei "Musicalisches" sind, trotz der spektakulären Inszenierung, nur das Rahmenprogramm für eine der berümtesten und wichtigsten Preisverleihungen in der Unterhaltungsbranche...die ... mehr

Ewald Palmetshofer

Ewald Palmetshofer erhält den Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis 2018

Der österreichische Dramatiker Ewald Palmetshofer erhält in diesem Jahr den Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wird vom Pfalztheater Kaiserslautern im Auftrag der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur vergeben. Die Preisverleihung findet am 19. Oktober 2018 im Pfalztheater Kaiserslautern statt und wird von Ministerpräsidentin Malu ... mehr

Herbert Achternbusch

"Das Theater ohne Schriftsteller ist ein Theater der Hanswursten" - Zum 80. Geburtstag des anarchischen Universalgenies Herbert Achternbusch

Herbert Achternbusch wird am 23. November 80 Jahre alt. Als Filmemacher, Schauspieler, Maler, Dichter und (Überlebens-) Künstler prägt er die deutschsprachige Gegenwartsdramatik seit Jahrzehnten wesentlich mit. Insbesondere an seinem Heimatland Bayern, der bayerischen Lebensart und -mentalität hat er sich in zahlreichen Gedichten, Theaterstücken und Dramenwerken ... mehr

Roland Schimmelpfennig

DIE STRASSE DER AMEISEN von Roland Schimmelpfennig am Theater Kiel

©Olaf Struck
"Ich sah eine Schneeflocke / mitten im Sommer / die kam aus der Stille / die kam aus der Kälte / Und ich dachte, / was wird aus dir -"   Am 01.06.2018 feiert DIE STRASSE DER AMEISEN von Roland Schimmelpfennig am Theater Kiel Premiere. Es spielen: Claudia Macht, Ellen ... mehr

Video

Uraufführung: SCHLAFENDE HUNDE von Lothar Kittstein am Theater Bonn

Lothar Kittstein, Bonner Historiker, Autor, Dramaturg und dem THEATER BONN seit Jahren eng verbunden, verknüpft mit SCHLAFENDE HUNDE vier Biografien der alten und neuen Bundesrepublik zu einer schicksalshaften Begegnung im offenen Niemandsland zwischen Vergangenheit und Zukunft.    Frank Fuller, fulminanter Frank, Frank, der vogelfreie Vögler, war ein Star. Früher. In seinem Glitzeranzug hat er die großen Hallen im wilden Westen der Republik zum Kochen gebracht; ... mehr

Ayad Akhtar

Österreichische Erstaufführung: THE WHO AND THE WHAT von Ayad Akhtar am Burgtheater Wien

©Reinhard Werner
Nach dem Welterfolg GEÄCHTET, Ayad Akhtars Debüt, das weiterhin am Burgtheater zu sehen ist, folgt nun mit The Who and the What ein neues Stück, welches auf pointierte und spannende Weise das Verhältnis des Islam zur Rolle der Frau in der Gesellschaft beleuchtet. ... mehr