NEUE STÜCKE | Unser Digitales Textbuch 2022 / 2023 ist da!

„der urschlund ist überwunden nicht“, heißt es in der hildensaga von Ferdinand Schmalz. Das sehen wir als Ansporn, um im DIGITALEN TEXTBUCH 2022/23 all die NEUEN STÜCKE, Stoffe und Texte zu versammeln, mit denen wir den Urschlund dramatisch zu überwinden hoffen. Wie jedes Jahr werden die ... mehr

Rosa von Praunheim

Wir feiern Rosa von Praunheims 80. Geburtstag

Niemand hat das Lieben, Leben und Leiden schwuler Männer so derb, zotig, furchtlos und zärtlich beschrieben, verfilmt, gedichtet und gemalt wie das skandalöse Universalgenie Rosa von Praunheim. Anlässlich seines 80. Geburtstags am 25.11. haben wir seine aktuellen ... mehr

Katja Brunner

»ES IST ZU EINER EWIG BLAUEN STUNDE« Katja Brunner und der S. Fischer Verlag

Spätestens als Katja Brunner ihrem Stück Die Hand ist ein einsamer Jäger die „ewig Blaue Stunde“ als Zeitangabe voranstellte, schien unumgänglich, dass S. Fischer Theater und Katja Brunner irgendwie, irgendwo, irgendwann zueinander finden ... mehr

»DER URSCHLUND IST ÜBERWUNDEN NICHT.« – Vorwort aus unserer Dramatischen Rundschau 04

Wann ging dem Theater eigentlich der Rausch verloren? Einst tobten die Bakchen durchs Kithairon Gebirge, heute toben Fußballfans durch Frankfurt. Im Vorwort zu unserer neuen Dramatischen Rundschau proklamiert Friederike Emmerling das "berauschende ... mehr

Christine Brückner

Sechs aus 98 – Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen

Bereits zum zweiten Mal haben die Stiftung Brückner-Kühner und der Verlag S. Fischer Theater & Medien ungehaltene Frauen dazu aufgerufen, ungehaltene Reden einzureichen. Aus 98 Einreichungen wurden im Oktober 2022 von einer Jury sechs Reden und ihre Rednerinnen ausgewählt:   Zoe Cross, WiesbadenSara Ehsan, KarlsruheSandra Hambrügge-Kossendey, OldenburgChrizzi ... mehr

Anne Haug & Ewe Benbenek

Förderpreise für Ewe Benbenek und Anne Haug

Doppelter Grund zur Freude! Ewe Benbenek und Anne Haug erhalten die mit jeweils 7.500 Euro dotierten Förderpreise im Rahmen des Schiller-Gedächtnis-Preises 2022.   In ... mehr

Video

Noltes Stürmen

Wie aus einer stürmischen Übersetzung fast eine neue Sprache entsteht und warum wir uns grundsätzlich einfach viel mehr trauen sollten, davon erzählt Friederike Emmerling am Beispiel der Sturm-Übersetzung von Jakob Nolte.   Kurz nachdem Jakob Nolte 2020 die erste Fassung seiner Sturm-Übersetzung für das Deutsche Theater in Berlin abgegeben hatte, erhielt ... mehr

Ferdinand Schmalz

"hildensaga - ein königinnendrama" in Worms – ein Rückblick auf die Nibelungen Festspiele 2022

Endlich nehmen die Frauen in Worms ihr Schicksal selbst in die Hand: Ferdinand Schmalz erzählt das Lied der Nibelungen als "Hildinnen-Epos", bei dem die Schicksalsgöttingen die Fäden ziehen. Bettina Walther über das Theaterereignis der Sommersaison.   Der Wormser Dom glänzte im Sonnenschein zur Feier dieses besonderen Abends. Bei sommerlichen Temperaturen und unter ... mehr

Leo Meier

Saisonauftakt mit einer tierischen Uraufführung: ICH, AKIRA von Noëlle Haeseling und Leo Meier

Stillleben mit Autorin und Autor, Pizzaschachtel und Leuchtreklame. Am vergangenen Freitag wurde die neue Saison der Sparte 4 am Saarländischen Staatstheater mit dem Monologstück ICH, AKIRA von Noëlle Haeseling und Leo Meier eröffnet. Die Schauspielerin Verena Bukal verkörperte Akira in der Regie von Lorenz Nolting mit viel Verve und begeisterte das ... mehr

Caren Jeß

"Wo absolutes Sein beginnt, kann Sprache nicht hingreifen" – Uraufführung von DIE KATZE ELEONORE am Staatsschauspiel Dresden

(c) Sebastian Hoppe
DIE KATZE ELEONORE von Caren Jeß wurde am 11. September 2022 am Staatsschauspiel Dresden in der Regie von Simon Werdelis uraufgeführt. "Ich sorge jetzt nur noch für mich", denkt Eleonore und lebt fortan als Katze. Sie bricht den Kontakt zur Außenwelt ab, folgt nur noch ... mehr

Ferdinand Schmalz

Das lange Warten hat ein Ende – hildensaga. ein königinnendrama von Ferdinand Schmalz wird bei den Nibelungen-Festspielen in Worms uraufgeführt

Am 15. Juli 2020 war sie geplant, die große Uraufführungspremiere der hildensaga. ein königinnendrama von Ferdinand Schmalz bei den ... mehr

Christine Brückner

Ausschreibung zum Projekt UNGEHALTENE REDEN UNGEHALTENER FRAUEN 2022

„Wir laden alle Frauen ein, sich mit einer ungehaltenen Rede zu bewerben, um als eine von sechs Rednerinnen am 10. Dezember 2022, dem Tag der Menschenrechte, das Wort ergreifen zu können. Die Reden werden im Kasseler Rathaus vor Publikum gehalten und vom Kulturradio des Hessischen Rundfunks aufgezeichnet und ... mehr