NEUE STÜCKE von S. FISCHER Theater ~ Digitales Textbuch 2023 / 24

„Dieses Schimmern der Wehmut hinter all der Kraft“ heißt es in no shame in hope von Svealena Kutschke. Und genau um dieses Schimmern geht es im DIGITALEN TEXTBUCH 2023 / 2024. Nicht die Kraft interessiert ... mehr

Ferdinand Schmalz

Die Hilden erobern Berlin ~ hildensaga. ein königinnendrama am Deutschen Theater Berlin

Partystimmung, weil die Hilden Berlin erobert haben. Und mit ihnen die Nornen, denen Ulrich Matthes Körper, Spiel und Stimme lieh.„Diese Nornen, deren Text edel schimmert im Matthes-Sprachgebirge aus glitzernden Höhenzügen und abgründigen Pausen“ (nachtkritik). Am Deutschen Theater inszeniert Markus Bothe zwei gefährliche Hilden (Svenja Liesau und Julischka ... mehr

Roland Schimmelpfennig & Marion Brasch & Henner Kallmeyer & Ewe Benbenek

Mülheim, wir kommen!

Gleich vier Fischerstücke wurden nach Mülheim eingeladen. Mit den Nominierungen von Ewe Benbenek und Roland Schimmelpfennig für den Dramatikpreis und den Nominierungen von Marion Brasch und Henner Kallmeyer für den KinderStückePreis fühlen wir uns sehr gut gerüstet, um 2024 (erneut*) sämtliche ... mehr

Caren Jeß

Wo ist Trost? – AVE JOOST von Caren Jeß am Staatstheater Nürnberg

© Konrad Fersterer
AVE JOOST von Caren Jeß ist eine Liebeserklärung. An einen verwahrlosten Mann, der für kurze Momente eine Form von Glück erfährt, die Speed, Fentanyl und ... mehr

Leonie Lorena Wyss

Mit Schuhen so leuchtend wie der Abendhimmel

Leonie Lorena Wyss steht am 10. Februar vor dem Vestibül in Wien und leuchtet. Knallorange. Ihre Schuhe, ihr Lidschatten, ein einziges Farbspektakel. Wie der Himmel in der Schlussszene von MUTTERTIER, als die ... mehr

Emre Akal

Über die digitale Wiederauferstehung – GOLDIE. Ein digitales Requiem von Emre Akal

(c) Rolf Arnold
Theaterregisseur und Autor Emre Akal hat für das Schauspiel Leipzig ein Auftragswerk geschrieben. In GOLDIE. Ein digitales Requiem verliert sich eine Frau nach dem plötzlichen Tod ihres ... mehr

REPLAY 2023

Mit den Feiertagen kommt die Zeit, das Vergangene nochmal Revue passieren zu lassen. Die erste Post-Pandemie-Saison ließ sich viel besser an, als befürchtet und bescherte uns neben den vielen Premieren, die wir in diesem Jahr gefeiert haben, einige Höhepunkte, in deren Erinnerung sich beim Glühwein herrlich unterm Baum schwelgen lässt. Bettina Walther verrät, ... mehr

Dan Goggin & The Tiger Lillies & Matthew Lopez & Rosa von Praunheim

Glanz und Glamour: Unvergessliches Silvester mit unseren hinreißenden Musicals!

Was gibt es Festlicheres als Silvester im Theater zu feiern? Mit viel Glamour, brillanten Performances und einem Feuerwerk der Emotionen  gleiten wir glitzernd ins neue Jahr. Lassen wir die Korken knallen, die Spieler:innen singen, die Bettwurst betören, die Nonnen Non(n)sense verzapfen, die Dragqueens dancen, und die böhzen Buben die Stars des Abends sein. Hier unsere Empfehlungen ... mehr

Unsere Spielzeit 2023/2024 • Eine Zustandsbeschreibung

Unser digitales Textbuch ist da! Seit dem 18. Oktober kann man all die wundervollen neuen Stücke unserer Autor:innen online bestaunen, sich in den Teasern, Zitaten und Fotos dazu verlieren. Für alle, die sich von den Stücktiteln inspirieren lassen wollen, hat unsere Kollegin Johanna Schwung einen wrap up ... mehr

Lisa Sommerfeldt

»Do you like to talk to Holocaust survivors?« Lisa Sommerfeldt und das MÄDCHEN MIT DER HUTSCHACHTEL

In einem archivierten Propagandafilm wurde die Deportation der jüdischen Bevölkerung von Bruchsal am 22. Oktober 1940 festgehalten. Ein junges Mädchen mit rundem Koffer ist zu sehen. Lisa Sommerfeldt hat sich auf die Suche nach ihr gemacht. Und sie gefunden. Ihr Name ist Edith Leuchter, geborene Löb, sie lebt mit ihrer Familie in den USA und ist mittlerweile über 90 Jahre ... mehr

Milena Michalek

»Das Theater der Zukunft ist: extrem aus der Übung in allem.« – Vorwort von Milena Michalek aus unserer neuen Dramatischen Rundschau 04

Das Theater der Zukunft ist…schillernd, fragend, nah, rührend, distanziert, fließend, transparent, vertraut und doch ganz neu? Unsere Autorin Milena Michalek beschreibt ihr Theater der Zukunft. Als Goodie zum Erscheinen unserer ... mehr

Guido Wertheimer

Eine Karte der Geister in einem stillen Land

Nie wieder. Anlässlich des 85. Jahrestags der Pogrome gegen jüdische Bürger:innen in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938, hat Autor und Regisseur Guido Wertheimer einen Text für das Staatstheater Braunschweig verfasst: „Ich schreibe und ... mehr