Svealena Kutschke

Svealena Kutschke ist in Lübeck geboren und studierte Kulturwissenschaften in Hildesheim. Sie hat drei Romane veröffentlicht, zuletzt Stadt aus Rauch (Eichborn, 2017). Für ihre literarische Arbeit erhielt sie verschiedene Auszeichnungen und Stipendien, unter anderem den Open Mike der Literaturwerkstatt Berlin, das Berliner Senatsstipendium und Aufenthaltsstipendien in China, Polen und Kroatien; Ihr Stück zu unseren füßen, das gold, aus dem boden verschwunden ist zu den Autorentheatertagen 2019 eingeladen und wird am Deutschen Theater Berlin uraufgeführt. Zusammen mit Kolleginnen aus Literatur, Theater und Bildender Kunst hat sie 2018 das Ministerium für Mitgefühl gegründet, ein Kollektiv, das emphatischen Widerstand leistet: gegen die Verrohung der Sprache und soziale Kälte. Sie ist Mitglied bei DIE VIELEN E.V.

Auszeichnungen

2006/ Schreibwerkstatt der Jürgen Ponto-Stiftung
2007

2008 Preisträgerin des Open Mike der Literaturwerkstatt Berlin.

2010 Arbeitsstipendium des Berliner Senats
Aufenthaltsstipendium des Goethe Institut und der Universität Nanjing in Nanjing

2011 Arbeitsstipendium der Stiftung Schleswig-Holstein
Aufenthaltsstipendium der Villa Decius in Krakau.

2014 Arbeitsstipendium des Berliner Senats
Aufenthaltsstipendium des Goetheinstituts in Pazin/Kroatien.
Einladung zur 15. Internationalen Autorentagung in Greifswald

2015 Arbeitsstipendium der Stiftung Schleswig-Holstein Aufenthaltsstipendium im Künstlerdorf Schöppingen

2017 Stadt aus Rauch ist der US Jury Pick von New Books in German

2019 Ausgewählt für die Autorentheatertage 2019

Sonstiges

Offizielle Website des Ministeriums für Mitgefühl

Offizielle Website von DIE VIELEN e.V.

Theaterstücke

Svealena Kutschke
zu unseren füßen, das gold, aus dem boden verschwunden
3 D, 2 H
Ein Wohnhaus in Berlin. Darin: ein alter Trinker, ein lesbisches Paar, ein ... mehr
» merken
NEU

Journal

Svealena Kutschke & Eleonore Khuen-Belasi

AUTORENTHEATERTAGE 2019: Svealena Kutschke und Eleonore Khuen-Belasi sind zur Langen Nacht der Autor*innen am Deutschen Theater eingeladen

01.06.2019
Die Autorentheatertage, die vom 24. Mai bis zum 8. Juni 2019 am Deutschen Theater Berlin stattfinden, bündeln die Tendenzen des zeitgenössischen Autor_innentheaters zu einem zweiwöchigen Festival. Bereits im Dezember hat die Jury des Stückewettbewerbs – die Kulturjournalistin Esther Boldt, die Filmregisseurin Valeska Grisebach und die Schauspielerin Steffi Kühnert – aus 113 Einsendungen die drei Theatertexte gekürt, die zum Ende des ... mehr