Eugene O'Neill, Eugene O'Neill

Der haarige Affe
Eine Komödie vom Leben einst und jetzt in 8 Bildern
(The Hairy Ape)
Deutsch von Else von Hollander / Frank Washburn
2 D, 6 H, 6 Dek
UA: 09.03.1922 · The Provincetown Playhouse, New York · Regie: James Light/Arthur Hopkins
DSE: 30.10.1925 · Schauspiel Köln
Yank, Heizer im Kesselraum eines Luxusdampfers, ist erfüllt vom Glauben an Technik und Fortschritt, überzeugt von seiner eigenen Kraft und Leistungsfähigkeit. Ein Blick aus den Augen einer Millionärstochter, die aus Sensationslust in den Kesselraum hinuntersteigt, löst in ihm ein plötzlilches Erkennen seiner Situation aus: Er begreift sich als minderwertige Kreatur, als haarigen Affen, der nirgends dazugehört. Sein Rachefeldzug führt ihn auf die mondäne Fifth Avenue, doch sein Versuch, Passanten zu provozieren, scheitert an deren kühler Überlegenheit. Schließlich wird er von der Polizei niedergeknüppelt und ins Gefängnis gebracht. Nach seiner Entlassung wendet er sich an die Gewerkschaft, aber auch hier findet er keine Aufnahme. So bleibt ihm als letztes der Weg in den Zoo, zum Affengehege, doch der freigelassene Affe zerquetscht ihn in tödlicher Umamung.