Lothar Kittstein

NEU
Schlafende Hunde
Auftragsarbeit für das Theater Bonn
2 D, 2 H
UA: 30.05.2018 · Theater Bonn, Kammerspiele · Regie: Stefan Rogge
Frank und Claudia verdrehten einst der Welt den Kopf. Singend und tanzend und verdammt sexy. 24 Jahre später steht der Fulminante Frank vor Claudias Tür. Und fragt, ob sie ein Comeback versuchen wollen. Frank ist schon bereit. Sein neuer Anzug ist knallig wie damals. Für das perfekte Revival braucht er nur noch eine: Claudia. Doch Claudia will nicht. Mit Zigaretten, Bier und Hartz IV ist sie alt geworden. Scharfsichtig erkennt sie die Verzweiflung in Franks Vorschlag. Da bleibt sie lieber zurück. Mit ihrem arbeitslosen Sohn Dennis, der vor ca. 23 Jahren das Licht der Welt erblickte. Gezeugt in einer Zeit, in der Claudia noch glaubte, dass die von Frank getexteten Schmachtfetzen etwas mit ihr zu tun gehabt hätten.

Journal

Lothar Kittstein

Uraufführung: SCHLAFENDE HUNDE von Lothar Kittstein am Theater Bonn

29.05.2018
Lothar Kittstein, Bonner Historiker, Autor, Dramaturg und dem THEATER BONN seit Jahren eng verbunden, verknüpft mit SCHLAFENDE HUNDE vier Biografien der alten und neuen Bundesrepublik zu einer schicksalshaften Begegnung im offenen Niemandsland zwischen Vergangenheit und Zukunft.    Frank Fuller, fulminanter Frank, Frank, der vogelfreie Vögler, war ein Star. Früher. In seinem Glitzeranzug hat er die großen Hallen im wilden Westen der Republik zum Kochen gebracht; ... mehr