Björn SC Deigner

©Niklas Vogt
Björn SC Deigner, geboren 1983 in Heidelberg, studierte Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen. Deigner ist Autor für Theater und Hörspiel, sowie Sounddesigner und Komponist an verschiedenen deutschen Stadttheatern (u.a. Deutsches Theater Berlin und Thalia Theater Hamburg).
Deigner lebt und arbeitet in Berlin.

Auszeichnungen

2003 Einladung zum Treffen junger Autoren, Berliner Festspiele

2003 Stipendium „Paul Maar!“

2004 Einladung zu „interplay europe“ (Athen) durch das Goethe Institut

2005 Einladung zu „world interplay “ (Queensland, Australien) durch das Goethe Institut

2012 Librettist für „Josefine“ an der Oper Mönchengladbach im Rahmen des Fonds Experimentelles Musiktheater NRW

2015 Einladung zu den ARD Hörspieltagen mit SICH ABARBEITEN

2018 Einladung zu den Autorentheatertagen, Deutsches Theater Berlin

2019 Einladung zum Heidelberger Stückemarkt mit Der Reichskanzler von Atlantis

Theaterstücke

Björn SC Deigner
der Reichskanzler von Atlantis
2 D, 3 H
Während der Reichskanzler seine Residenz durchschreitet und vom Balkon aus die ... mehr
» merken
Björn SC Deigner
In Stanniolpapier
2 D, 1 H
"Die Welt is n komischer Ort, vollgestopft mit Leuten", sagt Maria immer wieder. ... mehr
» merken
Björn SC Deigner
Mission Mars
1 D, 3 H
Alex, Christian und Ulf auf Marsmission. Schweben durch die Sphäre. Schleppen ... mehr
» merken
NEU
Björn SC Deigner
Spieler und Tod
2 Darsteller
» merken
NEU

Journal

Björn SC Deigner

"der Staat will mich töten. aber ich töte den Staat." – Uraufführung von Björn SC Deigners Reichsbürger-Farce "der Reichskanzler von Atlantis" am ETA Hoffmann Theater Bamberg

14.10.2019
"Das Stück ist dazu bestimmt, an anderen Häusern gezeigt zu werden", schreibt Die Deutsche Bühne über Björn SC Deigners Theaterstück der Reichskanzler von Atlantis. Brit Bartkowiak inszenierte die Uraufführung am ETA Hoffmann Theater in Bamberg. Mit absurder Komik und sehr fein gezeichneten Dialogen betrachtet Björn SC Deigner in seinem Text das ... mehr

Björn SC Deigner

Hörspiel des Monats August 2019: IN STANNIOLPAPIER von Björn SC Deigner

02.09.2019
Die Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste hat IN STANNIOLPAPIER nach dem gleichnamigen Theaterstück von Björn SC Deigner als Hörspiel des Monats benannt. Seit 1977 werden die „Hörspiele des Monats“ von einer dreiköpfigen Jury gewählt. Die Jury wird von den Sendern gemeinsam mit der Akademie bestimmt. In den Wettbewerb kommen die von den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten monatlich vorgeschlagenen Ursendungen. Die Jury ... mehr

Björn SC Deigner

Ursendung des SWR2-Hörspiels IN STANNIOLPAPIER von Björn SC Deigner

02.08.2019
"ich hab keine angst. von kindheit an nicht gehabt. hat der kinderarzt schon gewusst: ihr kind, das springt nochmal vom hochhaus und schüttelt sich danach nur kurz. ich hab in meinem leben viel im dunklen rumgefischt. ich bin durch alles gegangen in meinem leben. nur eben ohne angst."   Am 18.08.2019 wird Björn SC Deigners Hörspiel IN STANNIOLPAPIER vom SWR2 urgesendet. Das Stück changiert zwischen unerbittlicher Härte und einfühlsamer Zartheit. Schonungslos ... mehr

Björn SC Deigner

Heidelberger Stückemarkt: "Ein Theatertext über die Schwarze Sonne, die kalte Sonne, die hohle Erde, die bisweilen flach erscheint." – Björn SC Deigner stellt sein nominiertes Theaterstück DER REICHSKANZLER VON ATLANTIS vor

15.04.2019
Björn SC Deigner ist mit seiner schwarzhumorigen Satire DER REICHSKANZLER VON ATLANTIS für den Autorenpreis des Heidelberger Stückemarkts nominiert. Mit absurder Komik und sehr fein gezeichneten Dialogen betrachtet Björn SC Deigner das Phänomen der Reichsbürger und eine nahezu wahnhafte Neigung zu gesellschaftlicher Abschottung, die bei der kleinsten Konfrontation mit der sie umgebenden Realität auf unüberwindbare Grenzen zu stoßen ... mehr

Björn SC Deigner & Caren Jeß

Caren Jeß und Björn SC Deigner sind für den Autor*innenpreis des Heidelberger Stückemarkts 2019 nominiert

22.02.2019
Caren Jeß und Björn SC Deigner konkurrieren mit vier weiteren Dramatiker*innen um den renommierten Autor*innenpreis des diesjährigen Heidelberger Stückemarkts. Eröffnet wird der Stückemarkt am 26. April 2019. Zum Abschluss am 05.05.2019 werden die Preisträger*innen der Autor*innenwettbewerbe im Alten Saal bekannt gegeben und ausgezeichnet. Wir drücken die Daumen! Weitere Informationen zum Programm finden Sie ... mehr

Björn SC Deigner

Ein Kommentar anlässlich keiner Uraufführung: Das Theater und seine Texte und Warum das Theater die Verantwortung einer Uraufführung ernst nehmen muss

22.06.2018
Eine Betrachtung von Friederike Emmerling aus Anlass keiner Uraufführung von IN STANNIOLPAPIER von Björn SC Deigner am Deutschen Theater Berlin in der Regie und in der Fassung von Sebastian Hartmann   1) Ein Theatertext wird für das ihm genuine Medium Theater geschrieben. Er wird für das Theater geschrieben, weil er ein Teil des zu entstehenden Zusammenspiels ... mehr

Björn SC Deigner

Autorentheatertage in Berlin: Björn SC Deigner über sein Theaterstück IM STANNIOLPAPIER nach einer Idee von Anna Berndt

19.06.2018
Maria, eine Frau, die jahrelang in Berlin auf dem Straßenstrich gearbeitet hat, erzählt. Von ihrem Missbrauchtwerden als junges Mädchen, vom Verrat durch die Mutter, von ihrem Dasein als Prostituierte und von der Gewalt. Lakonisch, mitleidlos und unsentimental. Das Stück basiert auf einer realen Lebensgeschichte, auf einem Interview, das Anna Berndt mit der 'echten' Maria führte. Im Videointerview erzählt Björn SC Deigner, wie er dieses dokumentarische ... mehr

Björn SC Deigner

Björn SC Deigner ist mit seinem Theaterstück IN STANNIOLPAPIER zu den Autorentheatertagen am Deutschen Theater in Berlin eingeladen

14.06.2018
IN STANNIOLPAPIER heißt das Stück von Autor und Musiker Björn SC Deigner, welches zu den drei ausgewählten Stücken gehört, die am 22. Juni in der Langen Nacht der Autor_innen am Deutschen Theater in Berlin gezeigt werden. Für das Deutsche Theater beantwortet er einen Fragebogen zum Thema Zukunft und Theater. Das gesamte Interview ... mehr

Kritiken

der Reichskanzler von Atlantis

Die Deutsche Bühne

Das Stück ist dazu bestimmt, an anderen Häusern gezeigt zu werden.