Wolfram Lotz

NEU
Das Massaker von Anröchte
Drehbuch
In Anröchte, numerous people were beheaded in the shopping street. Inspector Konka and his assistant Walter are traveling there to solve the case. While Konka talks to the people of the small town and sometimes comes into physical contact with them, Walter, who suffers from Thalidomide, drifts aimlessly through the streets. He asks himself where evil comes from and what happens when creation has cast man out. When they do not find a single trace, Konka realizes the problem: "There is no motive!". And only now do they realize that this is why everything must be senseless: Evil and Good. Suddenly the solution of the case is obvious.

The massacre of Anröchte is certainly the craziest and most difficult system to implement for a crime scene ever. Wolfram Lotz expands the stage directions and camera angles with evocative brutality and sexuality down to the smallest detail. Evil shows its grimace in the ugliness of people, places and thoughts. At the same time, as always with Wolfram Lotz, a grotesque beauty and a truth that goes far beyond it are hidden in these bizarre observations.

Journal

Wolfram Lotz

Team-Preview am Theater Oberhausen: DAS MASSAKER VON ANRÖCHTE – Ein Spielfilm von Hannah Dörr, nach dem Drehbuch von Wolfram Lotz

28.10.2020
Mit einer exklusiven Preview in Anwesenheit des Filmteams eröffnet DAS MASSAKER VON ANRÖCHTE am 23.10.2020 das Spektakel "Schlingensief 2020", ein vom Theater Oberhausen produzierter Spielfilm, der an realen Orten in Oberhausen und Umgebung gedreht wurde.   In einer nordrhein-westfälischen Gemeinde - ist es Oberhausen, ist es Anröchte? - findet ein ... mehr

Wolfram Lotz

Einblicke vom Filmset! DAS MASSAKER VON ANRÖCHTE - Ein Spielfilm in der Regie von Hannah Dörr basierend auf dem gleichnamigen Drehbuch von Wolfram Lotz, produziert vom Theater Oberhausen

24.06.2020
DAS MASSAKER VON ANRÖCHTE ist ein Spielfilm basierend auf dem gleichnamigen Drehbuch von Wolfram Lotz, produziert vom Theater Oberhausen. Die Premiere findet im Oktober 2020 im Rahmen des Spektakels „Schlingensief 2020“ am Theater Oberhausen statt. In diesem Journal-Beitrag gibt die Regisseurin Hannah Dörr einen Einblick in die Produktion. Weitere Filmimpressionen gibt es auf Instagram unter ... mehr

Kritiken

Das Massaker von Anröchte

Der Tagesspiegel

Wer es humorvoll-abgründig mag, dem sei „Das Massaker von Anröchte“ empfohlen. 

Die Deutsche Bühne

Mit sehr wenig Geld und einem großartigen Drehbuch – beides merkt man dem Film deutlich an – ist der jungen Regisseurin Hannah Dörr hier Wunderbares gelungen. Möge eine Kinokarriere folgen!