Francoise Dorin

Oh, diese Männer
Komödie in 4 Akten
(Les Bonshommes)
4 D, 1 H, 1 Dek
Betty, Vera und Simone sind der Männer müde und wollen für immer zu dritt zusammenleben. Während der Feier zum 1. Jahrestag ihres stressfreien Zusammenlebens klingelt Nachbar Bruno an der Tür: er will nur kurz telefonieren, da ihm seine Frau davongelaufen ist.
BETTY: Es gibt doch nichts Verführerisches als einen unglücklichen Mann.
Sie nehmen Bruno in ihre Wohnung auf, da er so leidet und selbstmordgefährdet ist. Von nun an ist der Tagesablauf der drei Frauen völlig auf den Mann abgestimmt. Die anfängliche Begeisterung über Bruno versickert jedoch, je mehr er sich zum Quälgeist und Störenfried entwickelt. Betty, Vera und Simone beschließen, Brunos Ehefrau zur Rückkehr zu bewegen. Sie kommt auch tatsächlich zurück, doch Bruno hat sich so sehr an das Zusammenleben mit drei Frauen, das er als optimal empfindet, gewöhnt, dass die Frauen alle Überredungskünste aufbieten müssen, um ihn zu überzeugen.
Als sie gerade dabei sind, ihre wiedergewonnene Freiheit auf's Neue zu besiegelnd, klingelt es.
BRUNO: Ich habe mir nämlich überlegt: Sophie wird doch sicher müde von ihrer Reise sein - da könnte ich doch eigentlich nachher bei Ihnen ein Tässchen Tee trinken.