Leon de Winter

Leon de Winter, geboren 1954 in 's-Hertogenbosch als Sohn niederländischer Juden, begann als Teenager, nach dem Tod seines Vaters, zu schreiben. Er arbeitet seit 1976 als freier Schriftsteller und Filmemacher in Holland und den USA. Seine Romane erzielen nicht nur in den Niederlanden überwältigende Erfolge; einige wurden für Kino und Fernsehen verfilmt, so Der Himmel von Hollywood unter der Regie von Sönke Wortmann. Der Roman SuperTex wurde verfilmt von Jan Schütte. 2002 erhielt de Winter den Welt-Literaturpreis für sein Gesamtwerk. 2006 wurde er mit der Buber-Rosenzweig-Medaille ausgezeichnet.
Zusammen mit Jessica Durlacher schrieb er die neue Bühnenversion Anne basierend auf dem Tagebuch von Anne Frank.

Theaterstücke

Leon de Winter, Jessica Durlacher, Anne Frank
Anne
Deutsch von Martin Michael Driessen
8 D, 7 H
Leon de Winter und Jessica Durlacher schauen auf die Geschichte von Anne ... mehr
» merken
JT

Journal

Leon de Winter & Jessica Durlacher

Uraufführung von ANNE in Amsterdam

07.12.2017
Eine aufwändige Amsterdamer Theaterproduktion bringt mit ANNE das Schicksal Anne Franks am eigens dafür errichteten Theater Amsterdam auf die Bühne. Das Stück basiert erstmals nicht nur auf dem Tagebuch, sondern auf ... mehr