Christine Brückner

Christine Brückner was born in 1921 as the daughter of a minister of the church. She studied German literature, psychology and history of art and earned her living as cook, canteen manager, bookkeeper and assistant at the School of Art History in Marburg. At the age of thirty-two, she published her first novel: Ehe die Spuren verwehen. In 1985, she founded the Kassel Literary Award for Grotesque Humour together with her husband Otto Heinrich Kühner. Christine Brückner died in 1996 in Kassel.

Stage plays

Christine Brückner
Der Kokon oder Die Verpuppung der Wiepe Bertram
5 D, 3 H
“‘Tidiness is half of life, but now it’s finally time for the other half’, Wiepe ... more
» merken
Christine Brückner
Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen
je 1 D, je 1 Dek
Just like the novel version – “If you had talked, Desdemona” – the play version ... more
» merken

Miscellaneous

Christine Brückner

Sechs aus 98 – Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen

24.10.2022
Bereits zum zweiten Mal haben die Stiftung Brückner-Kühner und der Verlag S. Fischer Theater & Medien ungehaltene Frauen dazu aufgerufen, ungehaltene Reden einzureichen. Aus 98 Einreichungen wurden im Oktober 2022 von einer Jury sechs Reden und ihre Rednerinnen ausgewählt:   Zoe Cross, WiesbadenSara Ehsan, KarlsruheSandra Hambrügge-Kossendey, OldenburgChrizzi Heinen, BerlinBettina Pili, Bad HomburgDr. Eva Schulz-Jander, Kassel   Die sechs Reden werden am ... mehr

Christine Brückner

Ausschreibung zum Projekt UNGEHALTENE REDEN UNGEHALTENER FRAUEN 2022

17.05.2022
„Wir laden alle Frauen ein, sich mit einer ungehaltenen Rede zu bewerben, um als eine von sechs Rednerinnen am 10. Dezember 2022, dem Tag der Menschenrechte, das Wort ergreifen zu können. Die Reden werden im Kasseler Rathaus vor Publikum gehalten und vom Kulturradio des Hessischen Rundfunks aufgezeichnet und gesendet.“   Der Aufruf richtet sich an jede Person, die sich als Frau identifiziert und etwas ... mehr

Christine Brückner

Weil Aufgeben keine Option ist

08.03.2022
Am 16. März erscheint bei S. Fischer die Neue Rundschau mit Neuen ungehaltenen Reden ungehaltener Frauen. Was sich wie ein weiblicher Befreiungsschlag anfühlte, wurde spätestens bei der Lektüre des ersten Korrekturgangs zu einem Alptraum. Ausgerechnet die Männer haben in dieser Ausgabe das letzte Wort bekommen. Wie es dazu kommen konnte und warum gerade deshalb ein echtes ungehaltenes Buch entstand, beschreibt Friederike Emmerling in ihrem Ungehaltenen Vorvorwort aus ... mehr

Christine Brückner

Frauen, die das Wort ergreifen

20.12.2021
Sechs ungehaltene Frauen haben am 10. Dezember 2021 sechs ungehaltene Reden gehalten. Und das mit einer Intensität, der kaum zu entkommen war. Wie es dazu kam, und warum diese Reden nur der Anfang von vielen weiteren ungehaltenen Reden sein sollten, davon erzählt Friederike Emmerling in ihrer Eröffnungsrede zum Auftakt der Veranstaltung: Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen“.   „Ungehaltene Reden ... mehr

Christine Brückner

Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen am 10. Dezember 2021 - eine besondere Veranstaltung zum 100. Geburtstag von Christine Brückner

09.12.2021
10.12. | 18 Uhr | Livestream! Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen   Die Stiftung Brückner-Kühner und der Verlag S. Fischer Theater und Medien hatten Frauen im deutschsprachigen Raum eingeladen, sich mit einer ungehaltenen Rede zu bewerben, um als eine von sechs Rednerinnen am 10. Dezember 2021 im ... mehr

Christine Brückner

Frauen, ergreift das Wort!

09.06.2021
Mit ihren Erfolgsmonologen Wenn du geredet hättest, Desdemona. Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen hat Christine Brückner Frauen aus Literatur und Geschichte zu Wort kommen lassen, die bis dahin kaum oder gar nicht zu hören waren. Was läge also näher, als zu ihrem 100. Geburtstag, neuen ungehaltenen Frauen ein Podium für neue ungehaltene Reden anzubieten? Jury-Mitglied Friederike Emmerling schwärmt von Christine Brückner und diesem Projekt. Bis zum ... mehr