Anne Haug & Ewe Benbenek

Förderpreise für Ewe Benbenek und Anne Haug

Förderpreise für Ewe Benbenek und Anne Haug

Doppelter Grund zur Freude! Ewe Benbenek und Anne Haug erhalten die mit jeweils 7.500 Euro dotierten Förderpreise im Rahmen des Schiller-Gedächtnis-Preises 2022.

 

In ihrem Debut TRAGÖDIENBASTARD beschreibt Ewe Benbenek das Ankommen und Aufwachsen eines Migrantenkindes, das wegen der Sprachbarrieren und des sozialen Hintergrunds auf Unverständnis und Intoleranz in der deutschen Gesellschaft stößt. Die Autorin Anne Haug schildert in ihrem Stück MILF den Umgang mit tradierten Rollenverteilungen in der Familie und dem Versuch, aus der abstrus erscheinenden Mutterrolle auszubrechen.

 

„Die Theaterstücke der beiden Nachwuchsautorinnen wurden an renommierten Schauspielhäusern mit Begeisterung aufgenommen und lassen uns neugierig werden auf Künftiges“, sagte Petra Olschowski. „Die Autorinnen machen das deutschsprachige Gegenwartstheater lebendig und regen gleichzeitig zum Nachdenken an.“

 

Herzlichen Glückwunsch auch an unsere Buchautorin Julia Franck bei S. FISCHER zum Schiller-Gedächtnis-Preis 2022. Die Berliner Autorin Julia Franck wird mit dem Schiller-Gedächtnis-Preis 2022 geehrt. Der Preis ist die bedeutendste literarische Auszeichnung Baden-Württembergs und gilt als einer der wichtigsten Literaturpreise in Deutschland.


zurück zum Journal