Andres Veiel

Andres Veiel, geboren 1959 in Stuttgart, gehört zu den renommiertesten deutschen Regisseuren. Nach einem Psychologiestudium und einer Regieausbildung am Künstlerhaus Bethanien unter der Leitung des polnischen Regisseurs Kieslowski arbeitet er seit 1990 als Autor und Regisseur an Film- und Theaterprojekten, die meist in den Grenzbereichen zwischen Realität und Fiktion angesiedelt sind. Für seine Filme Winternachtstraum (1991), Balagan (1993), Die Überlebenden (1996), Black Box BRD (2001), Die Spielwütigen (2004), Der Kick (2006), Wer wenn nicht wir (2011) hat er mehr als vierzig nationale und internationale Auszeichnungen erhalten, darunter mehrfach den Deutschen Filmpreis und sowie den Europäischen Filmpreis.
Das Stück „Der Kick“, das Andres Veiel zusammen mit Gesine Schmidt schrieb, wurde in acht Sprachen übersetzt und an mehr als 50 Bühnen aufgeführt. Die Inszenierung unter seiner Regie (Uraufführung Theater Basel und Maxim Gorki Theater) wurde 2006 zum Berliner Theatertreffen eingeladen. 2012 schrieb er sein Stück „Das Himbeerreich“, das im Januar 2013 am Stuttgarter Staatsschauspiel und am Deutschen Theater Berlin unter seiner Regie uraufgeführt wurde.
Andres Veiel ist Mitglied der Deutschen sowie der Europäischen Filmakademie und der Akademie der Künste.

Theaterstücke

Andres Veiel
Das Himbeerreich
1 D, 5 H
Vorstandsetage einer großen deutschen Bank. Manche Vorstandsmitglieder sind ... mehr
» merken
Andres Veiel, Gesine Schmidt
Der Kick
1 D, 1 H
2002 misshandeln drei junge Männer den 16-jährigen Marinus. Die kahlrasierten ... mehr
» merken
Andres Veiel
Die letzte Probe
9 D
Wilma Abendstern ist in die Jahre gekommen: Die altgewordene Schauspielerin, die ... mehr
» merken
Andres Veiel
Hier drin kannst du alles haben
1 D, 9 H
Hauptfigur des Stückes ist Sven Koratsch: Er kommt - knastunerfahren- auf die ... mehr
» merken
Andres Veiel
Let Them Eat Money
3 D, 5 H
Reine Spekulation? 2023 tritt Italien aus der EU aus. Die EU gerät ins Wanken. ... mehr
» merken

Hörspiele

Andres Veiel
Das Himbeerreich
Vorstandsetage einer großen deutschen Bank. Manche Vorstandsmitglieder sind ... mehr
» merken
Andres Veiel, Gesine Schmidt
Der Kick
2002 misshandeln drei junge Männer den 16-jährigen Marinus. Die kahlrasierten ... mehr
» merken
Andres Veiel
Let Them Eat Money
Reine Spekulation? 2023 tritt Italien aus der EU aus. Die EU gerät ins Wanken. ... mehr
» merken

Journal

Andres Veiel

Let Them Eat Money. Welche Zukunft?! – Ein Hörspiel nach dem gleichnamigen Theaterstück von Andres Veiel und Jutta Doberstein

19.03.2019
Das Hörspiel ist eine Produktion vom RBB / Deutschlandfunk Kultur. Der RBB hat die Kurzfassung am 15.3.2019 gesendet, Deutschlandfunk Kultur wird die Langfassung am 31.3.2019 um 18.30 Uhr auf DLF Kultur ausstrahlen. Weitere Informationen finden Sie hier.   Unter dem Motto „Welche Zukunft?“ fanden 2018 in Berlin ... mehr

Andres Veiel

Uraufführung: WELCHE ZUKUNFT?! LET THEM EAT MONEY von Andres Veiel in Zusammenarbeit mit Jutta Doberstein am Deutschen Theater in Berlin

28.09.2018
Ein Stück Zukunft: Nach partizipativen Formaten, in denen Andres Veiel und Jutta Doberstein Wissenschaftler_innen und Bürger_innen zu Workshops zu den Themen Arbeit, Finanzen, Umwelt etc. zusammengebracht haben, entstand nun ein Theaterstück, das sich in der Zukunft mit Vergangenheit beschäftigt: In einem Untersuchungsausschuss wird im Jahr 2028 die Frage nach der Verantwortung für die Ereignisse der Jahre 2018 bis 2028 gestellt. Die EU befindet sich nach dem Austritt ... mehr

Andres Veiel

WELCHE ZUKUNFT?! - Ein interdisziplinäres, partizipatives Forschungs- und Theaterprojekt von Andres Veiel

05.08.2017
Andres Veiel erarbeitet zusammen mit Jutta Doberstein und gemeinsam mit WissenschaftlerInnen und Publikum unter dem Titel WELCHE ZUKUNFT ?!  ein auf zwei Jahre angelegtes interdisziplinäres, partizipatives Forschungs- und Theaterprojekt zum  Zusammenhang von Wissen, Vorhersage und Gestaltung. Irgendwo zwischen Agora, Science-Fiction, mathematischem Modell und dem Zufall liegt die Geschichte der Zukunft. Müssen wir nicht zumindest ... mehr

Publikationen

Theater Theater 24
Aktuelle Stücke 24
Taschenbuch
Herbert Achternbusch ›Der Stiefel und sein Socken‹, Gesine Danckwart ›Wunderland‹, Helmut Krausser ›Eine Neuköllnische Tragödie‹, Wolfram Lotz ›Der große Marsch‹, Ewald Palmetshofer ›räuber.schuldengenital‹, Roland Schimmelpfennig ›An und Aus‹, Werner Schwab ›ÜBERGEWICHT, unwichtig: UNFORM‹, Sam ...
mehr
 
bei S.Fischer bestellen
Theater Theater 16
Aktuelle Stücke 16
Taschenbuch
Igor Bauersima / Réjane Desvignes »Boulevard Sevastopol«, Reto Finger »Kaltes Land«, Gerhard Meister »Der Entenfreund«, Anthony Neilson »Wunderbare Welt Dissozia«, Falk Richter »Verletzte Jugend / Die Verstörung«, Kathrin Röggla »draußen tobt die dunkelziffer«, Roland Schimmelpfennig »Auf der ...
mehr
 
bei S.Fischer bestellen