Annalena Küspert

©Danica Schlosser
1985 in der Schweiz geboren und aufgewachsen in Überlingen am Bodensee erfolgten erste Begegnungen mit dem Theater bereits in der Jugend. So war Annalena Küspert während ihrer Schulzeit und auch nach dem Abitur am Stadttheater Konstanz u.a. als Souffleuse und Regieassistentin beschäftigt. Sie hat deutsche und englische Literaturwissenschaft in Berlin, Cambridge und Würzburg studiert, wo sie neben ihrem Studium als Assistentin der Dramaturgie am Mainfranken Theater tätig war. Von 2013 bis 2016 war sie am Badischen Staatstheater Karlsruhe als Schauspieldramaturgin und stellv. Leiterin des Jungen Staatstheaters engagiert. Ihre Märchenfassung von DIE BREMER STADTMUSIKANTEN war gerade am Theater Osnabrück, ihre Bearbeitung des Romans INS NORDLICHT BLICKEN von Cornelia Franz ist ab Januar 2018 in Saarbrücken zu sehen. Küspert lebt mit Mann und Kind in Frankfurt.

Theaterstücke

Annalena Küspert
die bremer stadtmusikanten
2 D, 2 H, 4 Darsteller
Die wahrscheinlich coolste Tier-Gang aller Märchenzeiten kommt nach Osnabrück. ... mehr
» merken
JT
NEU

Journal

Annalena Küspert

Nah dran! - Autorenförderung für Annalena Küspert und das Theater Osnabrück

08.05.2018
Gemeinsam mit dem Deutschen Literaturfonds vergibt das Kinder- und Jugendtheaterzentrum seit 2009 jährlich vier Stipendien zur Entwicklung neuer Stücke für das Kindertheater. Das Programm 'Nah dran!' zeichnet sich durch die programmatische Zusammenarbeit der Autorinnen und Autoren mit Theatern und Regisseuren aus. Die dreiköpfige Jury mit Lisa Zehetner (Junges Nationaltheater Mannheim), Prof. Dr. Gunther Nickel (Deutscher Literaturfonds) und Henning Fangauf (Kinder- und ... mehr

Annalena Küspert

Neu im Programm: Annalena Küspert adaptiert die Bremer Stadtmusikanten für das Theater Osnabrück

19.01.2018
Mit DIE BREMER STADTMUSIKANTEN hat Annalena Küspert eine Märchenbearbeitung frei nach den Gebrüdern Grimm verfasst, das so viel mehr ist als eine bloße Nacherzählung: eine aberwitzige Räuberpistole, ein tierisches Gesangsabenteuer, ein herzergreifendes Plädoyer für Freundschaft und Toleranz. Die Premiere fand im November 2017 am Theater Osnabrück statt.  "Regisseur Guillermo Amaya (Momo) inszeniert das bekannte Grimmsche Märchen in der ... mehr

Kritiken

die bremer stadtmusikanten

Neue Osnabrücker Zeitung

Regisseur Guillermo Amaya ("Momo") inszeniert das bekannte Grimmsche Märchen in der Textfassung von Annalena Küspert mit viel Sinn für Situationskomik, Slapstick und Action. [...] Alles in allem ging es in der 70-minütigen Inszenierung rasant, lustig und musikalisch beschwingt zur Sache - Happy End inklusive.

Osnabrücker Nachrichten

Die höchstwahrscheinlich coolste Tier-Gang aller Märchenzeiten sorgt in Osnabrück für Furore. Bühnenbild, fetzige Musik, tierisch gute Kostüme und bestens aufgelegte Darsteller sorgen für 70 kurzweilige Minuten.