Roland Schimmelpfennig

Foto: Heike Steinweg
Roland Schimmelpfennig, geboren 1967 in Göttingen, ist Autor, Regisseur und vor allem einer der meistgespielten Gegenwartsdramatiker Deutschlands. Er studierte, nach einem längeren Aufenthalt als Journalist in Istanbul, Regie an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Seither schreibt er Theaterstücke für große Häuser wie das Deutsche Theater Berlin, das Burgtheater Wien, das Residenztheater München und das Schauspielhaus Hamburg – aber auch für internationale Bühnen in Stockholm, Kopenhagen, Toronto oder Tokio. Seine Theaterstücke – darunter auch viel gespielte Texte für das Kinder- und Jugendtheater - werden immer wieder mit Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem renommierten Mülheimer Dramatikerpreis. Im S. Fischer Verlag erschien zuletzt Roland Schimmelpfennigs dritter Roman Die Linie zwischen Tag und Nacht.
Roland Schimmelpfennig lebt in Berlin.


Auszeichnungen

1997 Else-Lasker-Schüler-Förderpreis für FISCH UM FISCH

1998 Fördergabe des Schiller-Gedächtnispreises von Baden-Württemberg

2000 Einladung zu den Mülheimer Theatertagen mit VOR LANGER ZEIT IM MAI

2001 Einladung zu den Mülheimer Theatertagen mit DIE ARABISCHE NACHT

2001 Auftragswerk für die Frankfurter Positionen: VORHER/NACHHER

2002 Einladung zu den Mülheimer Theatertagen mit PUSH UP 1-3

2002 Nestroypreis der Stadt Wien in der Kategorie Bestes Stück für PUSH UP 1-3

2003 Einladung zu den Mülheimer Theatertagen mit VORHER/NACHHER

2004 Hörspiel des Jahres (ARD): FÜR EINE BESSERE WELT

2005 Einladung zu den Mülheimer Theatertagen mit DIE FRAU VON FRÜHER

2009 Nestroypreis der Stadt Wien in der Kategorie Bestes Stück für BESUCH BEI DEM VATER

2010 Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis

2010 Mülheimer Dramatikerpreis für DER GOLDENE DRACHE

2010 Bestes Stück des Jahres: DER GOLDENE DRACHE (Kritikerumfrage des Jahrbuchs von Theaterheute)

2010 Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis für das Gesamtwerk

2016 Nominierung für den Preis der Leipziger Buchmesse mit seinem Roman "An einem klaren, eiskalten Januarmorgen zu Beginn des 21. Jahrhunderts" (S. Fischer Verlag)

2017 Einladung zum Mülheimer Kinderstücktheaterpreis mit DIE BIENE IM KOPF in einer Inszenierung des Consol Theater Gelsenkirchen

2023 Mülheimer KinderStückePreis für DAS MÄRCHEN VON DER KLEINEN MEERJUNGFRAU

Sonstiges

Theaterstücke

Roland Schimmelpfennig
100 Songs
Eine Gruppe von Männern, Frauen, Kindern: Sie alle sitzen um acht Uhr ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Alice im Wunderland
5 D, 6 H
Wer bröselt so spät durch die Nacht und hat Durst? Es ist das Brötchen mit ... mehr
» merken
JT
Roland Schimmelpfennig
Ambrosia
3 D, 7 H
Eine Kneipe kurz vor der Sperrstunde. Zehn Menschen, die sitzen, trinken und ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
An und Aus
4 D, 4 H
Drei Paare treffen sich zum Essen und Lieben in einem Hotel. Sie kommen ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Angebot und Nachfrage
1 D, 1 H
Ein alter Mann und ein Frau Mitte Dreißig: Joseph und Ruby, ein ungleiches Paar, ... mehr
» merken
Sophokles, Roland Schimmelpfennig
Antigone
Mit Antigone, dieser unbeugsamen Rebellin gegen männliche Ordnungswut, ist das ... mehr
» merken
NEU
Roland Schimmelpfennig
Auf dem Weg zu Persephone
Als Peirithoos Persephone begehrlich rauben will, begleitet Theseus seinen ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Auf der Greifswalder Straße
15 D, 19 H
Der Mann ohne Hund, ein Rocker, Kassiererinnen, Bauarbeiter, drei Rumänen, die ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Aus den Städten in die Wälder, aus den Wäldern in ...
3 D, 5 H
"Die Bretter, die die Welt bedeuten, stehen im Zentrum von Roland ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig, Euripides
Bacchen
1 D, 6 H
„Euripides schrieb eine Tragödie, deren Handlung von so jäher Grausamkeit ist, ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Besuch bei dem Vater
6 D, 2 H
„Ein Landhaus im tiefen Winter. Eine junge Frau meint, in dem Logo ihres ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Calypso
3 D, 4 H
Ein Sommerabend. In einem Haus an einem See. Der Salon. Auf der Bühne eine ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig, Justine del Corte
Canto minor
1 D, 1 H
Auf der Isla Negra in Chile steht das kleine Haus, in dem Pablo Neruda lebte. ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Das fliegende Kind
3 D, 3 H
Richtig dunkel muss es sein, wenn die Kinder und die Eltern mit den Laternen ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Das große Feuer
Weidendes Vieh, ein Bach, eine kleine Holzbrücke. Zu beiden Seiten liegt ein ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Das Märchen von der kleinen Meerjungfrau (9+)
1 D, 2 H
Drei Freund:innen stehen an einer vom Rest der Welt vergessenen Küste. Es ist ... mehr
» merken
JT
Roland Schimmelpfennig
Das Reich der Tiere
2 D, 4 H
Sechs Jahre dauert das für manche schon. Tag für Tag sind sie ein Teil im Reich ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Das schwarze Wasser
3 D, 3 H
Er trifft sie zufällig auf der Straße, abends nach der Arbeit, es ist schon ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Der elfte Gesang
Ein Mann betritt ein Zimmer, einen Saal, eine Halle, einen Hangar. Oder so etwas ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Der goldene Drache
2 D, 3 H
Im Mittelpunkt steht das China-Vietnam-Thai-Schnellrestaurant „Der goldene ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Der halbe Mond
2 D, 3 H
Sie alle leben in den Hochhäusern der Vorstadtsiedlung. Auch der “Chinese”, der ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Der Kreis um die Sonne
4 D, 3 H
In Der Kreis um die Sonne geht es um ein Fest, eine Party bei irgendjemandem ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Der Riss durch die Welt
3 D, 2 H
Tom, ein Mobilfunk-Unternehmer hat sein Haus hoch oben gebaut. Dem Himmel so nah ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Der Tag, als ich nicht ich mehr war
3 D, 3 H
Ein kleines Haus am Rand der Stadt. Reihenhäuser, bescheidene Einfamilienhäuser, ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Der Zinnsoldat und die Papiertänzerin
1 D, 1 H, 1 Darsteller
Halb verbrannt sind sie. Verdreckt und erschöpft. Der einbeinige Soldat und die ... mehr
» merken
JT
Roland Schimmelpfennig
Die arabische Nacht
2 D, 3 H
Sommer: Die Wasserversorgung einer ganzen Hochhaussiedlung ist zusammengebrochen ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Die Biene im Kopf
3 Darsteller
Alles beginnt so schön. Du wachst auf, und die Sonne scheint. Du merkst, dass Du ... mehr
» merken
JT
Roland Schimmelpfennig
Die ewige Maria
3 D, 5 H
Maria und Karl wollen heiraten. Aber der Junge von nebenan ist weg und ohne den ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Die Frau von früher
3 D, 2 H
Es ist gepackt. Eine Familie zieht um. In Übersee wird Frank, der Vater, ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Die Straße der Ameisen
3 D, 1 H
42 Jahre haben sie auf das Paket aus dem Ausland gewartet und dann so eine ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Die vier Himmelsrichtungen
2 D, 2 H
Ein Mann verunglückt mit seinem LKW. Er lässt die Ladung im Straßengraben liegen ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Die Zwiefachen
6 D, 6 H
Ein Mittsommernachtstraum am Stadtrand. Geheimnisvoll und gefährlich. Niemand ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Diese Nacht wird alles anders
5 Darsteller
Die Nacht ist noch jung und die Türen zum Paradies weit geöffnet. Davor aber ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Ende und Anfang
8 D, 10 H
Im letzten Teil der Trilogie der Tiere sind Zeit und Raum aufgehoben, die Toten ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Fisch um Fisch
1 D, 3 H
In dem ersten Theatertext von Roland Schimmelpfennig wird hart gekämpft um ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Für eine bessere Welt
5 D, 5 H
Eine unbeschwertere Vergangenheit hatten sie alle. Doch irgendwann scheint diese ... mehr
» merken
William Shakespeare, Roland Schimmelpfennig
Hamlet
"Was ist der Mensch,wenn er aus seinem höchsten Gut, aus seiner Zeitnicht mehr ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Hier bin ich
1 D, 2 H
Ein sonniger Morgen im September. Der Vater ist mit seinem Sohn auf dem Weg in ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Hier und Jetzt
5 D, 6 H
Eine Hochzeitsfeier an einem Sommerabend unter freiem Himmel. Es ist spät und ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Idomeneus
Eine Gruppe von etwa zehn bis vierzehn Männern und Frauen. Es können auch mehr sein.
Idomeneus kehrt mit seiner Flotte erfolgreich aus dem trojanischen Krieg zurück. ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Iokaste
1 D, 4 H
Von den Grenzen der Diplomatie handelt der Konflikt zwischen den Brüdern ... mehr
» merken
NEU
Roland Schimmelpfennig
Ipanema
2 D
» merken
Roland Schimmelpfennig
Keine Arbeit für die junge Frau im Frühlingskleid
2 D, 3 H
"Fünf arbeitslose Schauspieler stehen nach der Schließung ihres Theaters vor dem ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Laios
In Theben hebt nach dem Ende des Pentheus und der Machtübernahme durch Labdakos, ... mehr
» merken
NEU
Roland Schimmelpfennig
M.E.Z.
1 D
Plötzlich ist alles ganz anders als letzten Winter; keiner steht mehr ... mehr
» merken
Sophokles, Roland Schimmelpfennig
Ödipus
1 D, 7 H
Das bekannteste Rätsel aller Zeiten wird von Ödipus gelöst. Auf die Frage der ... mehr
» merken
NEU
Roland Schimmelpfennig
Odyssee
ad libitum
Homers ODYSSEE ist das früheste große europäische Epos über eine ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Peggy Pickit sieht das Gesicht Gottes
2 D, 2 H
In irgendeiner westlichen Stadt beginnt die Geschichte von Peggy Pickit.Carol ... mehr
» merken
Euripides, Roland Schimmelpfennig
Prolog/Dionysos
1 D, 6 H
PrologDie Geschichte der Stadt Theben beginnt mit einem zweifachen Mord. Nachdem ... mehr
» merken
NEU
Roland Schimmelpfennig
Push Up 1-3
3 D, 3 H
"EDGAR: Ich werde immer dünner. Ich nehme ständig ab. Ich bin jetzt Anfang 60. ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Siebzehn Skizzen aus der Dunkelheit
5 D, 5 H
Schnitzlers Reigen bildet die verlogene Sexualmoral eines ausgehenden ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
SPAMFünfzig Tage.
3 D, 3 H
In Afrika leben Menschen, die unter mörderischen Bedingungen Coltan abbauen. In ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Start Up
2 D, 3 H
Junge Deutsche kommen in die Staaten und versuchen auf dem Weg nach Westen ihr ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Vor langer Zeit im Mai
6 D, 6 H
Der Ort: eine leere Bühne. Die Zeichen: Fahrrad, Rokkokokleid und Koffer. ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Vorher/Nachher
4 D, 6 H
"Eine alte Frau steht im Badezimmer. Heute hat sie sich aus Versehen nackt im ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Wenn, dann: Was wir tun, wie und warum
4 H
„Drei Handwerker.- Wer sagt, daß da kein Träger drin ist –- Wieso Träger – ich ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Wintersonnenwende
2 D, 3 H
23. Dezember: Alberts Schwiegermutter kommt zu Besuch. Seine Frau überlässt es ... mehr
» merken

Hörspiele

Roland Schimmelpfennig
100 Songs
Eine Gruppe von Männern, Frauen, Kindern: Sie alle sitzen um acht Uhr ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Angebot und Nachfrage
Ein alter Mann und ein Frau Mitte Dreißig: Joseph und Ruby, ein ungleiches Paar, ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Der goldene Drache
Im Mittelpunkt steht das China-Vietnam-Thai-Schnellrestaurant „Der goldene ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Die arabische Nacht
Sommer: Die Wasserversorgung einer ganzen Hochhaussiedlung ist zusammengebrochen ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Die Aufzeichnung
Kommissar Corinth wird in ein Mietshaus geschickt. Er findet in einer von innen ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Die Taxiterroristin
Charlotte hat mit ansehen müssen, wie ihr Geliebter, der Wissenschaftler Sergej, ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Die vier Himmelsrichtungen
Ein Mann verunglückt mit seinem LKW. Er lässt die Ladung im Straßengraben liegen ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Für eine bessere Welt
Eine unbeschwertere Vergangenheit hatten sie alle. Doch irgendwann scheint diese ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Krieg der Wellen - Club Night Special live mit ...
Ein Hör-Spiel mit der Wirklichkeit des Radios im doppelten Sinne: Der aus dem ... mehr
» merken
Roland Schimmelpfennig
Krim-Krieg in Wiesbaden
» merken
Roland Schimmelpfennig
Vorher/Nachher
"Eine alte Frau steht im Badezimmer. Heute hat sie sich aus Versehen nackt im ... mehr
» merken

Journal

Roland Schimmelpfennig

Mülheimer KinderStückePreis 2023: Laudatio auf Roland Schimmelpfennig von Alexander Riemenschneider

30.05.2024
»Kommt, wir brechen auf. Dahin, wo alles besser ist.” - “Aber du weißt doch gar nicht, ob da wirklich etwas ist.« - »Natürlich weiß ich das.« - »Und was, wenn wir uns das alles nur ausgedacht haben?« Aber dann brechen sie doch auf, drei Kinder am Strand einer vom Rest der Welt vergessenen Küste, wie es in Roland Schimmelpfennigs ... mehr

Caren Jeß & Roland Schimmelpfennig

Vom Spektakel des Lobs in Mülheim

30.05.2024
Die Eröffnung der diesjährigen Mülheimer Theatertage entpuppte sich bereits selbst als preiswürdiges Spektakel. Wiebke Puls, Julia Diederich und Alexander Riemenschneider ließen Caren Jeß und Roland Schimmelpfennig als Preisträger.innen 2023 übermütig hochleben. Die tollen Laudationen können hier noch einmal nachgelesen werden. Schauspielerin Wiebke Puls feierte mit performativer Genialität die Mülheim-Gewinnerin Caren Jeß mit ... mehr

Roland Schimmelpfennig

Wir feiern 30 Jahre Roland Schimmelpfennig bei S. Fischer!

30.04.2024
Vor 30 Jahren, am 30.4.1994, unterschrieb Roland Schimmelpfennig seinen ersten Theaterverlagsvertrag beim S. Fischer Theaterverlag. "Fisch um Fisch" war das Stück, mit dem der junge, vielversprechende Autor seine unglaubliche Karriere als Dramatiker bei uns im Verlag begann. Heute können wir mit ihm gemeinsam auf ein großes Werk und viele großartige Inszenierungen, zahlreiche Preise und Auszeichnungen zurückblicken. Und eröffnen damit stolz und glücklich die ... mehr

Roland Schimmelpfennig & Marion Brasch & Henner Kallmeyer & Ewe Benbenek

Mülheim, wir kommen!

28.03.2024
Gleich vier Fischerstücke wurden nach Mülheim eingeladen. Mit den Nominierungen von Ewe Benbenek und Roland Schimmelpfennig für den Dramatikpreis und den Nominierungen von Marion Brasch und Henner Kallmeyer für den KinderStückePreis fühlen wir uns sehr gut gerüstet, um 2024 (erneut*) sämtliche Preise abzuräumen. Mülheim, wir kommen gerne! Und zwar mit folgenden ... mehr

Helwig Arenz & Roland Schimmelpfennig & Martin Baltscheit & Annette Raffalt & Till Wiebel

✰ Es bla einmal...neue Märchen und Familienstücke ✰

13.12.2023
Es bla einmal…die Zeit der Märchen- und Familienstücke ist im vollen Gange. Wieder und wieder, Jahr um Jahr begeben wir uns in finstere Wälder, mit Dornen umrankte Schlösser und in kristallene Eispaläste. Uns begegnen fürchterliche Kreaturen, bitterböse Stiefmütter, mutige Waisenkinder und charmante, aber ziemlich einfältige Prinzen. Die Geschichten kennen wir alle. Es ist an der Zeit, diese Stoffe gegen den Strich zu bürsten. Es ist an ... mehr

Roland Schimmelpfennig

Das größenwahnsinnigste Theaterereignis der laufenden Saison ♦ »Anthropolis - Ungeheuer. Stadt. Theben.« von Roland Schimmelpfennig am Deutschen Schauspielhaus Hamburg

05.10.2023
Zur Zeit liegt Theben in Hamburg und dorthin reist der Theaterverlag in diesem Herbst alle zwei Wochen, um das ambitionierteste und vielleicht sogar größenwahnsinnigste Theaterereignis der laufenden Saison zu bestaunen: »Anthropolis - Ungeheuer. Stadt. Theben.«, bei dem gleich fünf Stücke unseres Autors Roland Schimmelpfennig uraufgeführt werden. Bettina Walther berichtet ... mehr

Roland Schimmelpfennig

»Diese Geschichten sind da, um uns, in uns. Und sie sind hochtoxisch« ♦ das Deutsche Schauspielhaus Hamburg eröffnet die Spielzeit mit Roland Schimmelpfennigs mehrteiligem Antikenzyklus ANTHROPOLIS

16.09.2023
Auf einen großen Anfang! Wir feiern unseren Autor Roland Schimmelpfennig und PROLOG/DIONYSOS, den 1. Teil seines Antikenyklus ANTHROPOLIS, mit dem gestern die Spielzeit am Deutschen Schauspielhaus Hamburg eröffnet wurde. Der ... mehr

Roland Schimmelpfennig

ANTHROPOLIS Ungeheuer. Stadt. Theben.

11.09.2023
N.N. mehr

Roland Schimmelpfennig

BBC-Erstausstrahlung des Hörspiels BLACK WATER

02.06.2023
Roland Schimmelpfennig hat sein Theaterstück DAS SCHWARZE WASSER für die BBC als Hörspiel adaptiert. Regie führte Jonathan Banatvala. Übersetzt wurde das Stück, das 2015 in der Regie von Burkhard C. Kosminski am Nationaltheater Mannheim zur Uraufführung kam, von David ... mehr

Roland Schimmelpfennig

Mülheimer KinderStücke Preis für DAS MÄRCHEN VON DER KLEINEN MEERJUNGFRAU

30.05.2023
Roland Schimmelpfennig gewinnt den diesjährigen Mülheimer KinderStückePreis für sein Stück ... mehr

Kritiken

Siebzehn Skizzen aus der Dunkelheit

Süddeutsche Zeitung

Schimmelpfennigs Qualität ist es, vieles im Vagen zu belassen - und doch Abgründe auszuleuchten und etwa fein die Blessuren abzustecken, die der Soldat im Kriegseinsatz erfahren hat. Dass dieser Abend grandios gerät, ist aber auch der exzellenten Inszenierung von Tina Lanik zu verdanken [...].

Deutschlandfunk

Das Stück von Schimmelpfennig [ist] sehr stark und auch sehr differenziert. ... Wir haben diese Sexualität im Ziechen des Missbrauchs, aber es gibt eben auch die Sexualität, die im Zeichen der spätmodernen, individualisierten Gesellschaft reflekiert wird.

Deutschlandfunk Kultur

Es geht Roland Schimmelpfennig darum, mit der Vorlage in kritischen Austausch zu treten, nach den Motiven hinter den Motiven zu fragen: Was treibt die Figuren eigentlich an?

Südwest Presse

Schimmelpfennig verpflanzt diesen Totentanz in die Gegenwart, zeigt heutige Heucheleien und Abhängigkeiten aus der Dunkelzone zwischen Freiheitsdrang, Dienstleistung und Missbrauch. 

Prolog/Dionysos

Nachtkritik

[D]ie Pilotfolge von ‘Anthropolis’ macht Lust weiterzuschauen. Weil die Figuren interessant sind, weil Beier sich traut, gegen den Strich zu inszenieren, weil es einiges an Schauwerten gibt.

NDR

Was [...] diesem starken Auftakt der fünfteiligen Antiken-Serie gelingt: Er zeigt, dass die Antike immer noch lebendig ist. Diese Geschichten sind da, um uns, in uns. Und sie sind hochtoxisch. Fortsetzung folgt!

Odyssee

Freie Presse, 17.09.2018

"Der Autor spielt nicht nur mit dem antiken Stoff, er benutzt ihn auch für einen Blick in die Gegenwart... Viel Beifall für eine gelungene Irrfahrt, die mitten in Dresden endet."

Sächsische Zeitung online, 17.09.2018

"Von Beginn an entmythologisiert Schimmelpfennig herzerfrischend... Sprachwitz und Tragik geben sich die Hand, Brüche und Widersprüche füttern fortwährend neue Assoziationen."

Die deutsche Bühne. 17.09.2018

"Versöhnungslos endet Roland Schimmelpfennigs „Odyssee“, deren Uraufführung Tilmann Köhler am Staatsschauspiel Dresden besorgte. Dabei trifft ein kluger Text auf eine ebenso kundige Regie und starke Besetzung."

nachtkritik, 16.09.2018

"Schimmelpfennig spielt mit dem Stoff, und wie! Sein achtköpfiges Personarium ist unterwegs zu einem Sehnsuchtsort, auf dem Rückweg in die Heimat, wo das "Grundrecht auf Land unter den Füßen" verwirklicht ist...Für dieses kluge und fantasiereiche Erzähltheaterstück hat Regisseur Tilmann Köhler auch die passenden Inszenierungsideen."

Idomeneus

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.06.2008

Es ist eine seltene Freude: endlich mal wieder Figuren, die ihr Gehirn benutzen. 

Frankfurter Rundschau, 17.06.2008

Roland Schimmelpfennig nimmt in seiner Bearbeitung des ungeheuerlichen Stoffes dieses Kernmotiv und entspinnt darüber vielfältige, zum Teil widersprüchliche Fantasien, die sich in das Morden, das immer neues Morden gebiert, in die Fragen von Schuld und Sühne, die hier gestellt werden, hineinfrisst. 

Die Straße der Ameisen

nachtkritik

Der Autor nimmt sich insgesamt viel Raum für Fantastisches, Surreales, Magisches. Beim Lesen denkt man an Márquez, an Haratischwili, an Almodóvar. [...] Allein nicht zu vergessen, die Sprache. Mit ihr kann Schimmelpfennig zaubern und eine liebenswerte Leichtigkeit gewinnen.

Schleswig-Holsteinische Zeitung

[Die Straße der Ameisen] erzählt von Wünschen und Begierden, von Verführbarkeiten und deren ungebetenen Konsequenzen, wirft Fragen zu Glück und Reichtum auf – und verzichtet auf plakative Antworten.

Kieler Nachrichten, 2.06.2018

Mit minimalen Mitteln male die Regisseurin das Familienporträt aus zu einer Fabel von Sehnsucht und Enttäuschung, mache "das märchenhaft Irreale darin so selbstverständlich wie den Realismus, und so hebt dieser kleine intensive Abend immer wieder locker ab."

 

Der Zinnsoldat und die Papiertänzerin

Tagesspiegel

[...] Schimmelpfennig und Lane Schäfer, die für Bühne, Kostüme und Puppenbau zuständig ist, mischen in ihre Fabulierlust stets einen fein dosierten Humor. Konsequent bis zum Ende, das (so viel sei verraten) kein feuriges ist.

Der Tag, als ich nicht ich mehr war

deutschlandfunk

Anne Lenk gibt Schimmelpfennigs Identitätsspiel als eine Mischung aus groteskem Märchen und Freud’schem Trieb-Traum, bei dem das Unterbewusste und Monströse stets hinterm glitzernden Vorhang hervor bleckt. Das ist bildreich und fantasievoll [...].

deutschlandfunk kultur

Der Text ist bis in die letzte feine Verästelung ausgefeilt.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Eine hübsche wie kokette Petisse ist diese Auftragsarbeit für das Deutsche Theater in Berlin geworden, augenzwinkernd aus der literarischen Ferne und vom Politischen ins Private gewendet [...].

taz

Eine Partitur für die Magie des Theaters. [...] So spielerisch aber und so märchenähnlich, wie die Regisseurin Anne Lenk dies auf eine fast zum Kasperletheater verkleinerte Bühne bringt, wird daraus ein lockeres und luftiges Stück, das an keiner Stelle behauptet, mehr zu sein, als es scheint [...].

Der Riss durch die Welt

Süddeutsche Zeitung

Es ist ein apokalyptisches Stück, in dem Schimmelpfennig buchstäblich mit dem Erdball spielt und dabei ein schleichendes Unbehagen erzeugt. Wie feinsprachlich kunstvoll und klug komponiert er das tut, ist das Aufregende daran. 

Deutschlandfunk Kultur

Der Psychoterror kaputter Paarbeziehung spielt bei Schimmelpfennig nur eine untergeordnete Rolle. Ihm geht es um das große Ganze, eben um den Riss durch die Welt. […]  Nach und nach setzt sich so über 100 packende Minuten ein düsteres Gegenwartsgemälde zusammen – mit archaischem Verstörungspotenzial.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

[Der Riss durch die Welt ist] ei­nes je­ner Schim­mel­pfen­nig-Stü­cke, bei de­nen man sich dem über­schau­ba­ren, aber dich­ten Netz aus cha­rak­te­ri­sie­ren­den Wor­ten nicht ent­zie­hen kann, in das der Au­tor sei­ne Fi­gu­ren ein­spinnt. Da­bei voll­zieht sich die sub­ti­le Hand­lungs­ent­wick­lung nur durch das suk­zes­si­ve Hin­zu­fü­gen von In­for­ma­ti­on in der Va­ria­ti­on der Sze­ne.

Das Märchen von der kleinen Meerjungfrau

Rhein-Neckar-Zeitung

Poetisch[…] wie faszinierend[…] Ein schöner, kleiner 70-Minüter über die Macht der Fantasie.

Biene im Kopf

Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 08.11.2016

Die Gedanken sind frei: Diese so schlichte wie zeitlose Botschaft transportiert der Autor auf wundersamem Wege. Denn geschrieben ist das Stück konsequent in der zweiten Person („Du wachst auf, und du denkst, du kannst fliegen“) und wirkt beinahe wie eine einzige Regieanweisung. e.  

Südwest Presse, 08.11.2016

Das Kinderstück hatte im Podium des Theaters Ulm Premiere, und man hörte bei der Aufführung gelegentlich kleine Zuschauer lachen.

nachtkritik, 07.11.2016

Ein derart leichtes, spielerisches und dabei doch immer auch tiefgründiges Stück hat man schon länger nicht mehr von ihm gesehen. Auf der anderen Seite sind die Dichte seiner Sprache und die Offenheit seines erzählerischen Ansatzes ideal für ein experimentelles Kindertheater.

Alice im Wunderland

Oberösterreichische Nachrichten, 06.10.2003

Roland Schimmelpfennig hat die Carroll-Texte zugespritzt, mit viel Sprachwitz versehen und in ein skurriles Pop-Märchen verwandelt.

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 03.06.2003

Roland Schimmelpfennig [...] hat "Alice im Wunderland" zu einer handlich-flotten Musicalform umgearbeitet.

Hannoversche Allgemeine Zeitung, 02.06.2003

Der Schriftsteller Roland Schimmelpfennig hat sich von Altmeistern der Moderne wie James Joyce und arno Schmidt nicht einschüchtern lassen.

Publikationen

Dramatische Rundschau
01
Ab 2019 wird aus »Theater Theater« die »Dramatische Rundschau«. Nach wie vor werden neueste Theatertexte versammelt.In Band 1 der Dramatischen Rundschau sind abgedruckt:Björn SC Deigner: In Stanniolpapier / Gracie Gardner: Pussy Sludge / Caren Jeß: Bookpink / Wolfram Lotz: In Ewigkeit Ameisen und ...
mehr
 
bei S.Fischer bestellen
Dramatische Rundschau
01
Taschenbuch
Ab 2019 wird aus »Theater Theater« die »Dramatische Rundschau«. Nach wie vor werden neueste Theatertexte versammelt.In Band 1 der Dramatischen Rundschau sind abgedruckt:Björn SC Deigner: In Stanniolpapier / Gracie Gardner: Pussy Sludge / Caren Jeß: Bookpink / Wolfram Lotz: In Ewigkeit Ameisen und ...
mehr
 
bei S.Fischer bestellen
Theater Theater 29
Stefan Hornbach »Schwalbenkönig«, Tracy Letts »Linda Vista«, Daniel Mezger »Edward Snowden steht hinterm Fenster und weckt Birnen ein«, Fiston Mwanza Mujila »Zu der Zeit der Königinmutter«, Yade Yasemin Önder »Kartonage«, Ewald Palmetshofer »Vor Sonnenaufgang«, Roland Schimmelpfennig »100 Songs«, ...
mehr
 
bei S.Fischer bestellen
Theater Theater 26
Aktuelle Stücke 26
Taschenbuch
Der 26. Band dieser Theateranthologie zeigt aktuelle Tendenzen zeitgenössischer Dramatik.George Brant ›Am Boden‹, Beate Faßnacht ›Tamara bleibt‹, Reto Finger ›Hans im Glück‹, David Lindemann ›Speedy und der Freispruch in letzter Sekunde‹, Andreas Marber ›Der fliegende Holländer‹, Laura Marks ›Betty‹ ...
mehr
 
bei S.Fischer bestellen
Theater Theater 24
Aktuelle Stücke 24
Taschenbuch
Herbert Achternbusch ›Der Stiefel und sein Socken‹, Gesine Danckwart ›Wunderland‹, Helmut Krausser ›Eine Neuköllnische Tragödie‹, Wolfram Lotz ›Der große Marsch‹, Ewald Palmetshofer ›räuber.schuldengenital‹, Roland Schimmelpfennig ›An und Aus‹, Werner Schwab ›ÜBERGEWICHT, unwichtig: UNFORM‹, Sam ...
mehr
 
bei S.Fischer bestellen
Shakespeare
Variationen
Taschenbuch
Shakespeare-Dramen in allen Variationen - neuübersetzt, nachgedichtet, bearbeitet, überschrieben, ganz gegen den Strich gelesen von den wichtigsten Stimmen des deutschsprachigen Gegenwartstheaters: Plinio Bachmann, Gabriella Bußacker, Nuran David Calis, Gesine Danckwart, Helmut Krausser, Albert ...
mehr
 
bei S.Fischer bestellen
Shakespeare
Variationen
Shakespeare-Dramen in allen Variationen - neuübersetzt, nachgedichtet, bearbeitet, überschrieben, ganz gegen den Strich gelesen von den wichtigsten Stimmen des deutschsprachigen Gegenwartstheaters: Plinio Bachmann, Gabriella Bußacker, Nuran David Calis, Gesine Danckwart, Helmut Krausser, Albert ...
mehr
 
bei S.Fischer bestellen
Der goldene Drache
Stücke
Taschenbuch
Elf neue Theaterstücke von Roland Schimmelpfennig (Mülheimer Dramatikerpreis 2010 und Else-Lasker-Schüler-Preis 2010): ›Ambrosia‹, ›Auf dem Weg zu Persephone‹, ›Auf der Greifswalder Straße‹, ›Calypso‹, ›Das fliegende Kind‹, ›Der goldene Drache‹, ›Die vier Himmelsrichtungen‹, ›Hier und Jetzt‹, ...
mehr
 
bei S.Fischer bestellen
Theater Theater 21
Aktuelle Stücke 21
Taschenbuch
Gesine Danckwart »Auto«, Alexander Dinelaris »Still Life«, Lothar Kittstein »Haus des Friedens«, Lorenz Langenegger »Geschwister«, Jeton Neziraj »Krieg in Zeiten der Liebe«,Ewald Palmetshofer »wohnen. unter glas«, Falk Richter »TRUST«, Roland Schimmelpfennig »Peggy Pickit sieht das Gesicht Gottes«, ...
mehr
 
bei S.Fischer bestellen
Theater Theater
Odyssee Europa Aktuelle Stücke 20/10
Taschenbuch
Ein starkes Stück EuropaOdysseus kommt nach Hause und erkennt seine Insel Ithaka nicht wieder. Die Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 hat sechs Autoren eingeladen, Homers berühmte Heldendichtung neu zu interpretieren: Grzegorz Jarzyna, Péter Nádas, Emine Sevgi Özdamar, Christoph Ransmayr, Roland ...
mehr
 
bei S.Fischer bestellen
Theater Theater 19
Aktuelle Stücke 19
Taschenbuch
Packend, aktuell und immer wieder dramatisch. Zum 19. Mal erscheinen die besten zeitgenössischen Theaterstücke in einem Band.Markus Bauer »stehende gewässer«, Marcus Braun »Der Berliner Gaettong«, Justine del Corte »Die Ratte«, Beate Faßnacht »Obwohl«, Reto Finger »Vorstellungen und Instinkte«, ...
mehr
 
bei S.Fischer bestellen
Theater Theater 18
Aktuelle Stücke 18
Taschenbuch
Sheila Callaghan »Dead City«, Beate Faßnacht »Die Brust von der Frau aus Chur«, Reto Finger »Einer wie ich würde mich vom Springen auch nicht abhalten«, Sabine Harbeke »schonzeit«, Katja Hensel »Ins Weite schrumpfen«, Andreas Liebmann »explodiert«, Anthony Neilson »Frohes Fest«, Ewald Palmetshofer ...
mehr
 
bei S.Fischer bestellen
Trilogie der Tiere
Taschenbuch
Die Geschichte eines Lebens als »Trilogie der Tiere«. In diesem Taschenbuch erscheinen drei neue Theaterstücke von Roland Schimmelpfennig, dem Meister des magischen Realismus: »Besuch bei dem Vater«,» Das Reich der Tiere«, »Ende und Anfang«.
mehr
 
bei S.Fischer bestellen
Theater Theater 11
Aktuelle Stücke 11
Taschenbuch
Herbert Achternbusch Daphne von AndechsMarcus Braun LernberichtOliver Czeslik gaddafi rocktGesine Danckwart ArschkarteHelmut Krausser Haltestelle. Geister.Falk Richter PEACERoland Schimmelpfennig Push Up 1-3Marlene Streeruwitz Sapporo.Moritz von Uslar FreundeRobert Woelfl Kommunikation der ...
mehr
 
bei S.Fischer bestellen