Jakob Nolte

Jakob Nolte wurde 1988 in Barsinghausen am Deister geboren. Sein erstes Stück Agnes kam im Frühjahr 2013 am Landestheater Salzburg zur Uraufführung. Seitdem wurden seine Arbeiten unter anderem am Schauspielhaus Zürich, am Deutschen Theater Berlin und vom Seniorenclub in Bielefeld gezeigt. Mit Michel Decar gewann er 2013 den Brüder-Grimm-Preis des Landes Berlin für ihr Stück "Das Tierreich". Noltes Debütroman ALFF (Fiktion, Matthes & Seitz Berlin) wurde mit dem Kunstpreis Literatur 2016 ausgezeichnet.

Auszeichnungen

2013 Brüder-Grimm-Preis des Landes Berlin für DAS TIERREICH von Nolte Decar

2016 Einladung zu den Autorentheatertagen am Deutschen Theater in Berlin mit GESPRÄCH WEGEN DER KÜRBISSE

2016 Kunstpreis Literatur für den Debütroman ALFF (erschienen bei Matthes & Seitz)

2017 Longlist des deutschen Buchpreises mit SCHRECKLICHE GEWALTEN (erschienen bei Matthes & Seitz)

Sonstiges

Jakob Noltes Comicstrips finden Sie hier

Jakob Nolte und Leif Randt entwickelten TEGEL MEDIA - eine neue Video- und Textplattform.

Theaterstücke

Jakob Nolte
Gespräch mit einer Stripperin
1 D, 1 H
Die Stripperin Helene ist freundlicherweise auf dem Weg zum Vogelpark, weil ein ... mehr
» merken
Jakob Nolte
Gespräch wegen der Kürbisse
2 D
Zwei Freundinnen beim gemütlichen Kaffeeklatsch. Was mit einem unschuldigen ... mehr
» merken
Jakob Nolte
No Future Forever
Es heißt, es sei ein Nimmerland, voller junger Menschen aus Stadt und Region, ... mehr
» merken
JT
Jakob Nolte
Sämtliche Erzählungen
2 D, 1 H
Herr Meisel (Krebs) vermisst Herrn Schnurre (tot). Und weil es Schwester ... mehr
» merken
Jakob Nolte
Vita Dissoziativa
2 D, 5 H
Sieben Kinder hat der Bäcker. Doch damit nicht genug. In diesem poetischen ... mehr
» merken

Journal

Jakob Nolte

Ingeborg-Bachmann-Preis 2018: Jakob Nolte ist zu den 42. Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt eingeladen

05.06.2018
Im Robert-Musil-Haus in Klagenfurt wurden am Montag, dem 4. Juni, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 42. Tag der deutschsprachigen Literatur bekannt gegeben. Jakob Nolte wird, zusammen mit 13 anderen Autor*innen, im Juli 2018 in Klagenfurt lesen. Er folgt der Einladung des Literturkritikers Hubert Winkels. Im letzten Jahr gewann unser Autor ... mehr

Jakob Nolte

Gespräch wegen der Kürbisse - Jakob Noltes absurder Schlagabtausch kommt nach Österreich

05.12.2017
Jakob Noltes grotesk-absurdes GESPRÄCH WEGEN DER KÜRBISSE wird im November 2017 am Schauspielhaus Wien österreichisch erstaufgeführt. Das Theater Coburg setzt sich dann im Mai 2018 erneut mit dem außergewöhnlichen Schlagabtausch der beiden Freundinnen beim Trinken ihrer einen Tasse Kaffee  auseinander. Anna Krachgarten und Elisabeth Mishima forever!   Nähere Informationen zur österreichischen Erstaufführung finden Sie ... mehr

Jakob Nolte

Jakob Noltes neue Kolumnenreihe im FREITEXT

05.12.2017
Unter der Rubrik FREITEXT setzt sich Nolte mit existenziellen Fragen des Lebens anhand von Beispielen aus der Filmgeschichte auseinander. Bereits erschienen sind...   Eine scheinbar unüberwindbare Schlucht (15.11.2017) Wenn Bäume Manga-Augen hätten ... mehr

Jakob Nolte

Neu im Programm: Stoffrechte zu Jakob Noltes SCHRECKLICHE GEWALTEN

04.12.2017
Unter STOFFRECHTE finden Sie sämtliche Bücher, für die wir die Bühnenrechte vertreten: Mit seinem neuen, von der Presse gefeierten Roman, steht Jakob Nolte auf der Longlist des Deutschen Buchpreises 2017. Schreckliche Gewalten liest sich wie ein literarischer Schleudersitz. Jedes Wort ergibt eine neue Assoziationskette, jede Seite öffnet die Möglichkeit für neue irrwitzige ... mehr

Jakob Nolte

Uraufführung von Jakob Noltes Theaterstück SÄMTLICHE ERZÄHLUNGEN

15.12.2016
Am 15.12.2016 fand die Uraufführung von Jakob Noltes SÄMTLICHE ERZÄHLUNGEN am Staatstheater Nürnberg statt. Regie führte Alice Asper.   "Die Kraft der Fantasie und gute Geschichten sind die besten Medikamente in einer ausweglosen Lebenssituation. Der todkranke Frederik Meisel vermisst seinen jüngst verstorbenen Zimmergenossen Herrn Schnurre sehr. Und weil es Krankenschwester Marina Heuveldop gut mit ihm meint, verlegt sie Elena Niide, die an der ... mehr

Kritiken

Gespräch wegen der Kürbisse

Berliner Zeitung, 26.06.2016

Noltes real-surrealer Kürbis-Plausch pfeift durch den Wind wie Meeresrauschen: Die Sätze rollen heran, verebben und kehren mit denselben Worten, aber minimalen Bedeutungsverschiebungen wieder.

Süddeutsche Zeitung, 28.06.2016

Wirklichkeitsfetzen, die nicht zusammenpassen, schwirren durch den Text. Spürbar werden Verunsicherung, ein Misstrauen gegenüber eindeutigen Wahrheiten, die Angst, die eigene Biografie genüge nicht, und ein verdammt schlechtes Gewissen, weil es einem ja gut doch geht - ein treffender Gefühlscocktail unserer Tage.

 

Publikationen

Theater Theater 27
Taschenbuch
Herbert Achternbusch »Dogtown Munich«, Ayad Akhtar »Geächtet«, Gesine Danckwart »Blond«, Andreas Liebmann »Mein prähistorisches Hirn«, Maria Milisavljevic »Beben«, Jakob Nolte »Gespräch wegen der Kürbisse«, Albert Ostermaier »Herz sticht«, Ewald Palmetshofer »Edward II. Die Liebe bin ich«, Falk ...
mehr
 
bei S.Fischer bestellen
Theater Theater 26
Aktuelle Stücke 26
Taschenbuch
Der 26. Band dieser Theateranthologie zeigt aktuelle Tendenzen zeitgenössischer Dramatik.George Brant ›Am Boden‹, Beate Faßnacht ›Tamara bleibt‹, Reto Finger ›Hans im Glück‹, David Lindemann ›Speedy und der Freispruch in letzter Sekunde‹, Andreas Marber ›Der fliegende Holländer‹, Laura Marks ›Betty‹ ...
mehr
 
bei S.Fischer bestellen